Astrologie




Platz #243 in Ratgeber, Anleitung & Ausbildung, #10924 insgesamt
0

Astrologie in Asien

Für die einen ist es ein Element ihres Lebens, für andere ist es nur Firlefanz. Klipp und klar ist, die kleinen Horoskope in den Zeitungen haben kaum etwas mit der Astrologie zu tun. Vorsicht ist auch vor Astrologie Online-Offerten notwendig. Ebendiese wollen meistens nur an das Geld der Naiven. Des Weiteren muss gesehen werden, dass Astrologie in keinster Weise in jedem Land gleich ist. Die Astrologie Chinas zum Beispiel verwendet nicht die Berechnung der Positionen von Planeten, Sonne und Mond zur Geburt, wie es bei uns typisch ist. Die chinesische Astrologie hat als Ausgangspunkt einen Kalender mit einer unterlegten Interpretation. Das System ist recht Komplex. Sowohl die Zehn Himmelsstämmeder chinesische Kalender als auch Ein Lunisolarkalender und die chinesische Philosophie sind bloß einige der notwendigen Bestandteile der chinesischen Astrologie. Die chinesische Astrologie soll durch den "Gelben Kaiser" Huangdi (2698-2599 v. Chr.) fundiert worden sein. Das Jahr 2013 ist nach dieser Astrologie das Wasser-Schlangen-Jahr und soll ein wandelhaftes werden. Lassen wir uns überraschen.

Fernerhin das chinesische Horoskop differenziert sich von unserem europäischen. Zwar sind die zwölf Tierkreiszeichen auch da zu finden, aber es sind andere Tiere und sie sind jeweils einem Jahr und in keiner Weise einem Monat zugeordnet. Die Bildung der Tierkreiszeichen des chinesischen Horoskopes soll auf eine Legende zurückgehen. In jener lud Buddha sämtliche Tiere zum Neujahrsfest ein, aber nur 12 Tiere kamen. Jene erhielten entsprechend ihres Ankommens zu der Feier jeweilig ein Jahr als Belohnung, über das sie wachen sollten. Die zwölf Sternzeichen im chinesischen Horoskop soll es schon seit der über 2000 Jahre alten Han-Dynastie geben. Derjenige, der herausfinden will, welchem Tier er zugehörig ist, schaut am besten nach Portalen zur chinesischen Astrologie online.

Wem chinesische Horoskope nicht ausreichen, der kann sich den Indischen Astrologie Horoskopen zuwenden. Dort vermischt sich die hinduistische Religion mit babylonischen sowie hellenistischen Elementen. Die Grundlage der Indischen Astrologie Horoskope ist die selbe wie in Europa. Die uns bekannten zwölf Tierkreiszeichen sind ebenso dort die Grundlage. Die neun wichtigen Punkte für die indische Astrologie Horoskope entstehen mithilfe der sieben klassischen Planeten und den auf- und absteigenden Mondknoten. Der Gegensatz zu unseren Horoskopen kommt durch die hinduistische Religion. Jene geht von einer Vorherbestimmung aus. D.h. es werden bei einem indischen Astrologie Horoskop bestimmte Konstellationen gewertet. Ebendiese sind gemäß des Karma unumgänglich, also determiniert. Auf das Schicksal kann keinerlei Einfluss genommen werden.