Autorennetzwerk - mit Pageballs nachhaltige Einkünfte erzielen




Platz #187 in Heimarbeit, #579 insgesamt
3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)

Faszination Autorennetzwerk

 	  Autorennetzwerk - mit Pageballs nachhaltige Einkünfte erzielen

Schreiben ist eine fantastische Beschäftigung, die einfach unglaublich viel Spaß macht. Nicht nur wenige Menschen haben das Talent, außergewöhnliche Texte zu verfassen. Leider geht selten einer von ihnen das Risiko ein, sich auf die schwierige Suche nach einem geeigneten Verlag zu machen. Die Gründe dafür sind weitgefächert: Oftmals spielen zu wenig Freizeit oder mangelndes Vertrauen in die eigene Arbeit eine große Rolle. Auch die Tatsache, dass es heutzutage höchst mühsam ist, einen Verlag zu finden, der die eigene Arbeit unterstützt, anstatt sich allein auf die große Vermarktungsfrage zu konzentrieren, trägt stark dazu bei, dass Talente nicht gefördert werden sondern ungenutzt bleiben und in Vergessenheit geraten. Aus diesen Gründen kam vor einigen Jahren die Idee auf, ein Autorennetzwerk zu gründen. Hier können veröffentlichte sowie unveröffentlichte Autoren über die unterschiedlichsten Dinge diskutieren und Informationen sammeln. Oftmals geht es hierbei um interessante Hinweise rund um die Themen Verlagssuche, Magazine und Literaturwettbewerbe. Doch auch der Erfahrungsaustausch kommt bei einem Autorennetzwerk nicht zu kurz, denn viele Autoren haben großen Spaß daran, Neulingen in Bezug auf Schreibblockaden oder auch das Schreiben im Allgemeinem zu helfen.

Autorennetzwerk – Schreiben gegen Bezahlung

Doch es gibt auch noch einen anderen Grund, warum es sich lohnt, sich einem Autorennetzwerk anzuschließen: Viele Internetseiten bieten für verschiedene Artikel zu allen erdenklichen Themengebieten entsprechende Honorare an. Die Wahl des Artikels liegt dabei ganz allein bei dem Autoren, jeder kann über das schreiben, was ihm gefällt und zusagt. Ein Autorennetzwerk eignet sich für jeden Menschen, der gut und gerne schreibt und Spaß daran hat, andere an seinem Wissen teilhaben zu lassen. Diese Mitgliedschaft in einem Autorennetzwerk wird von vielen als 'Studentenjob in Heimarbeit' bezeichnet, da es ganz von dem jeweiligen Autoren abhängt, wie viel Geld er täglich einnimmt. Ein weiterer Aspekt, der für ein Autorennetzwerk spricht, ist die freie Einteilung der Arbeitszeit. Die Schreiber sind auf niemanden angewiesen und haben die Möglichkeit, selbstständig zu entscheiden, wann sie arbeiten und vor allem wie viel Zeit sie für ihre Texte erübrigen wollen.

Empfehlenswerte Bücher

Traumberuf Autor

Traumberuf Autor

von: Moderne Industrie, Joachim Jessen
Amazon Preis: EUR 14,90 (vom 9. August 2010)



Ein Roman in einem Jahr: Eine Anleitung in 52 Kapiteln

Ein Roman in einem Jahr: Eine Anleitung in 52 Kapiteln

von: Autorenhaus, Louise Doughty
Amazon Preis: EUR 16,80 (vom 9. August 2010)



Pageball.de – das neue Autorennetzwerk

Zu der Zeit, als das erste Autorennetzwerk gegründet wurde, hätte wohl niemand gedacht, wie erfolgreich diese Idee einmal werden würde. Das Autorennetzwerk erlebte einen richtigen Boom plötzlich trifft man auf nahezu jeder Internetseite auf verschiedenste Angebote rund um das Thema Schreiben. Eine der bei weitem interessantesten Netzwerken ist die Internetseite Pageball.de. Hier kann man kinderleicht Internetartikel erstellen, die, je nachdem, wie erfolgreich sie sind, unterschiedlich viel Geld einbringen. In diesen verweist der Autor auf andere Seiten des Internets, ob auf Blogs, Musikseiten, Ebay-Auktion, Amazon-Waren – die Wahl liegt ganz allein beim Schreiber. Mit diesen Internetartikeln, die auch Pageballs genannt werden, kann man sich ein kleines Taschengeld verdienen – und dies nachhaltig, denn jeder Aufruf des Artikels zählt. So ist es möglich, dass ein Pageball auch drei Jahre nach der Veröffentlichung noch eine Menge Geld einbringen kann!

Suite101.de – das größte Autorennetzwerk

Die Internetseite suite101.de ist zurzeit das größte Autorennetzwerk im deutschsprachigen Raum. Hier stehen den Schreibern mehr als 2000 verschiedene Themen zur Verfügung. Das deutsche Autorennetzwerk erreicht jeden Monat eine Besucherzahl von unglaublichen 2 Millionen Lesern und nach den Worten der Bochumer Autorin Christine Konkel zufolge wächst das Autorennetzwerk innerhalb eines halben Jahres um ganze 50 Prozent.

Sich Inspirieren lassen

Drei Seiten für ein Exposé - Schreibratgeber

Drei Seiten für ein Exposé - Schreibratgeber

von: Sieben Verlag, Hans Peter Roentgen
Amazon Preis: EUR 12,90 (vom 9. August 2010)



Die 50 Werkzeuge für gutes Schreiben - Handbuch für Autoren, Journalisten, Texter

Die 50 Werkzeuge für gutes Schreiben - Handbuch für Autoren, Journalisten, Texter

von: Autorenhaus Verlag, Roy Peter Clark
Amazon Preis: EUR 19,80 (vom 9. August 2010)



Wort für Wort - oder Die Kunst, ein gutes Buch zu schreiben

Wort für Wort - oder Die Kunst, ein gutes Buch zu schreiben

von: Goldmann Verlag, Elizabeth George, Elke Hosfeld
Amazon Preis: EUR 12,00 (vom 9. August 2010)



Autorennetzwerke aller Art

Doch während suite101.de Artikel zu allen erdenklichen Themen sammelt, gibt es auch unzählige Internetseiten, die sich auf einen bestimmten Bereich spezialisiert haben. So zum Beispiel das Autorennetzwerk Whatsad, das sich allein auf die Themenfelder Marketing, Werbung und Kommunikation konzentriert.
Das Autorennetzwerk Syndikat hingegen wurde 1986 mit dem Ziel, die deutschsprachige Kriminalliteratur zu fördern, gegründet. Inzwischen besteht die Autorengruppe aus mehr als 600 deutschsprachigen Kriminalautoren, die sich alle gegenseitig helfen und fördern.
Für schreiblustige Autoren, die mit Vorliebe historische Romane in deutscher Sprache verfassen, ist das Autorennetzwerk Quo Vadis die perfekte Wahl. Mehr als 100 Autoren schreiben hier ihre Geschichten, nehmen an verschiedenen Wettbewerben teil oder organisieren Treffen und Gemeinschaftsprojekte.

Ein Autorennetzwerk ist ein ausgezeichnetes Angebot für jeden Menschen, dem es Spaß macht, Geschichten zu verfassen. Jeder, der gut und gerne schreibt, ist herzlich eingeladen, es zu versuchen, denn der gute Ruf, der diesen Netzen vorauseilt, ist nicht nur aus der Luft gegriffen!