B 42 Cocktail - ein Rezept




Platz #3 in Essen & Kochen, #6137 insgesamt
0

Ein Rezept für einen B42 Cocktail. Er ist einfach und schnell gemixt. Im Gegensatz zum B-52 wird er aber nicht angezündet.

Die Zutaten:

5 cl Triple sec

5 cl Baileys

5 cl Kaffeelikör


Der Cocktail B42 ist eine Variante des bekannten B-52 und sehr viel einfacher zu mixen. Für einen B42 benötigt man keinen Rum, stattdessen wird ein Triple sec verwendet. Das kann ein Grand Marnier, Cointreau oder Giffard sein. Fälschlicherweise wird Triple sec gerne mit Orangenlikör verwechselt, einer wichtigen Zutat für einen echten Margerita. Triple Sec bedeutet lediglich, dass der Likör hochprozentig ist. Trotzdem sollte man für diesen Cocktail einen Orangenlikör verwenden.

Ein weiterer Unterschied zum berühmten B-52 besteht darin, dass der B42 nicht angezündet wird. Auch kann man ihn ganz einfach im Shaker mixen und muss keine genaue Reihenfolge bei der Zusammenstellung einhalten.


Einen B42 Cocktail mixen

 

  1. Geben Sie den Kaffeelikör mit dem Triple sec und dem Bailey´s in einen Cocktail-Shaker.
  2. Wer möchte, kann ein paar Eiswürfel hineingeben.
  3. Jetzt wird der B42 kurz geschüttelt. Da es nur 3 Zutaten sind und der Cocktail nicht schäumen darf, sollte man ihn vorsichtig mischen.

Das richtige Glas für den B42 Cocktail

  • Den B42 serviert man am Besten in einem Likörglas oder einem Cognacschwenker. Auf keinen Fall verwendet man dafür ein Longdrinkglas!
  • Er kann mit oder ohne Eis getrunken werden. Aber vorsicht: So gut er auch schmeckt, der B42 hat es in sich!
  • Der Geschmack täuscht über den hohen Alkoholgehalt hinweg. Aus diesem Grund sollte man den B42 in Maßen genießen. Es ist angenehm schmeckender Cocktail, den man sich auf der Zunge zergehen lässt.

Der B42 ist ein relativ unbekannter Cocktail. Besonders interessant ist, dass dafür die Zutaten für einen originalen B-52 verwendet werden. Dieser wurde im Lauf der Zeit aber stark abgewandelt und ausschließlich mit Rum zubereitet.

Es gibt noch weitere Varianten dieses Cocktails, welches davon das Originale ist, weiß wohl niemand genau. Auf einigen Seiten wird auch witzigerweise das B-52 Rezept dafür verwendet.

Genauer gesagt hab ich im Internet schon so einige Rezpte für diesen ominösen Cocktail gesehen, die sich alle komplett unterscheiden. Sollte hier zufällig ein Barkeeper oder absoluter Spezialist für Cocktails  vorbeischauen, würde mich brennend interessieren, was es mit dem B42 tatsächlich auf sich hat...

Noch mehr Cocktail-Rezepte

Ein ganz neuer Cocktail, der schon jetzt als DAS In-Getränk gilt, ist der Aperitif "Hugo".

Aperitif Hugo - Rezept und Anleitung