Betten aus Buche




Platz #316 in Haus & Garten, #2903 insgesamt
0

Betten aus Buche

Buche ist ein sehr stabiles, hartes und spanarmes Holz. Nicht zuletzt deshalb ist auf ein qualitativ hochwertiges Bett aus Buche jahrelang Verlass. Buchenholz zählt zu den meistverarbeiteten Industriehölzern in Europa. Da das Holz der Buche einen leicht rötlichen Ton hat, ist es sehr warm und kann harmonisch in einem geschmackvoll eingerichteten Schlafzimmer Platz finden.

Ein erholsamer Schlaf ist mit einem Bett aus Buche mehr als wahrscheinlich. Immerhin muss eine Schlafstätte nicht nur bequem sein und zum Design der Wohnung passen, sondern sie soll ebenso stabil und robust sein. Ein Bett aus Buche kann sowohl als rustikales Möbelstück überzeugen wie auch als extravagantes Designobjekt.

Das Portfolio von Buchenholz ist sehr groß: Es reicht von der massiven Schrankwand bis zum stilvollen Futonbett. An Buche als Material sollte man nicht ohne Weiteres vorübergehen, wenn man Betten kaufen will. Denn Buche ist ein hervorragendes Holz, genauso für Designer Betten.

Bei dem in Europa so beliebten und häufig verarbeiteten Nutzholz handelt es sich meist um das Holz der Rotbuche. BU wie Buche ist daher auch die allgemeine Abkürzung für das spezielle Holz der Rotbuche. Vornehmlich wird es als Möbel- und Bauholz eingesetzt. Vom Kinderspielzeug bis zum Massivholz-Parkett sind den Nutzungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt.

Aufgrund seiner rötlichen Färbung wirkt Buchenholz seiner Stabilität zum Trotz meist warm und unaufdringlich. Ein Möbelstück aus massiver Buche beißt sich also keinesfalls mit einem leichten, unbeschwerten Einrichtungsstil. Stattdessen vermag ein Bett aus Buche hervorragend mit den anderen Einrichtungsgegenständen zu harmonieren und so für ein angenehmes Ambiente zu sorgen.

In Deutschland ist die Rotbuche der am häufigsten vorkommende Laubbaum, im Westen ist sie noch häufiger als im Osten. Neben dem Holz von Fichte und Kiefer zählt Rotbuchenholz denn auch zu den am häufigsten verwendeten Industriehölzern. Das Holz der Rotbuche wird als sogenanntes gedämpftes und ungedämpftes Schnittholz wie auch als Rundholz und als Furnier eingesetzt. Eine Domäne des Buchenholzes ist die der alltäglichen, kleineren Gegenstände. Es kommt für Nudelhölzer, Frühstücksbrettchen, Tabletts und Besenstiele zum Einsatz.

In der Möbelproduktion hat Buchenholz seinen festen Platz. Insbesondere als Massivholz steht Buche für eine sehr solide Qualität. Das Holz wird aber ebenso zu Formschicht-, Sperr- oder Formsperrholz verarbeitet. Das Holz der Buche gilt als ausgesprochen hart und bildet deshalb die Grundlage vieler Treppen und Parkette. Beim Möbelbauen ist dieser "harte Kern" entscheidend. Mobiliar, das aus der spanfreien und harten Buche gefertigt wird, kann im Alltag ruhigen Gewissens stark beansprucht werden. So werden bspw. Büros mit Buchenmöbeln ausgestattet. Zudem werden zahlreiche Stühle aus Buchenholz gefertigt.

So werden ebenfalls Gartenmöbel und Jugendzimmer regelmäßig aus Buche hergestellt. Des Weiteren kann ein Bett aus Buche überzeugen. Betten kaufen und Buchenholz passen also hervorragend zusammen. Wer Betten kaufen geht, sollte sich allerdings auf eine längere Tour einstellen. Ein attraktiv designtes Bett muss erschwinglich und zudem überaus bequem sein. Immerhin schlafen Menschen ein Drittel ihres Lebens.

Designer Betten aus Buche sorgen für ein tolles Highlight im Schlafzimmer und sind nicht nur für Liebhaber der Innenarchitektur eine gefundene Schlafstätte. Ob ein normales Einzelbett gewünscht ist, eine mittlere Bettgröße oder ein Doppelbett, obliegt dem Kaufinteressenten.

Wer sein Bett 160 cm breit haben möchte, spart Platz gegenüber einem großen Doppelbett, kann aber auch zu zweit bequem darin schlafen. Ein Bett 160 cm breit zu bestellen, ist in vielen Online-Shops problemlos möglich. Buche sollte als Material definitiv in Erwägung gezogen werden, wenn Betten kaufen an der Tagesordnung ist.

Text Betten




Remove