Bewerbungsabsagen




Platz #71 in Business, #7793 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Immer wieder Absagen. Irgendwas läuft hier schief.

Das ist doch kaum zu fassen! Täglich gehen Bewerbungen raus, trotzdem findet man keine Stelle. Sicher kommt das Einigen bekannt vor.

In den Stellenabeboten findet man so viele verschiedene Angebote und dennoch hat man kein Glück. Meist ist es allerdings nicht der Arbeitgeber, der zu viele Bewerber hat, das Problem ist oft in der Bewerbung selbst zu finden. Bestimmte Formulierungen signalisieren dem Arbeitgeber, dass man für die Stelle nicht geeignet ist. Für Arbeitgeber ist es einer der wichtigsten Aufgaben, einen gut qualifizierten Mitarbeiter zu finden. Hier sind die häufigsten Gründe, wieso man ausgeschlossen wird.

1. Schlechte Worte über den alten Chef
Vom letzten Boss wurde man nur schlecht behandelt und man wurde den ganzen Tag nur angemotzt. Egal was der letzte Boss auch angestellt haben möge, der Personalleiter, stellt nicht den richtigen Gesprächspartner, für dieses Thema dar. Durch eine Umfrage konnte CareerBuilder feststellen, dass 57 Prozent der Personalbetreuer es als negativ betrachten, wenn Arbeitnehmer, schlecht über ihren alten Arbeitgeber reden.

2. Lügen im Lebenslauf
Auf keinen Fall sollte man Lügen in seinen Lebenslauf oder in die Bewerbung einbauen. Viele Jobsuchenden bedenken einfach nicht, wie leicht Lügen auffallen können. Da erhält man eine Absage nach der anderen und fragt sich, woran es liegt, dabei ist es die Lüge im Lebenslauf, die auffälliger ist, man denken mag. Wer sich unsicher ist, über bestimmte Stellen in der Bewerbung, der sollte nicht auf Notlügen zurückgreifen, sondern zu seinen Fehlern stehen. Oft sind Lügen einfach zu durchschauen oder kommen zu einem anderen Zeitpunkt raus.

3. Sie wissen selbst nicht was Sie wollen
Eine sehr beliebte Frage von Personalmanagern ist: "Wo sehen Sie sich in fünf Jahren." Wer jetzt keine gute Antwort parat hat, ist oft aus dem Spiel. Die meisten Firmen suchen Mitarbeiter, die daran interessiert sind, das Unternehmen weiterzuentwickeln und die mit immer neuen Aufgaben wachsen möchten. Man sollte sicherstellen, dass dieses auch beim Vorstellungsgespräch im Vordergrund steht.

4. Unvorbereitet im Vorstellungsgespräch
In einer Umfrage gaben 35 % der Arbeitgeber an, dass Jobsuchende die keine guten Antworten im Bewerbungsgespräch parat haben, ihre Chance auf den Job verspielen. In den meisten Bewerbungsgesprächen werden die gleichen Fragen gestellt, daher ist es ein leichtes, sich vorzubereiten und sich passende Antworten parat zu legen. Man sollte daher seine Hausaufgaben machen und sich gut auf das Gespräch vorbereiten.

5. Sie führen keine Beispiele für Ihre guten Leistungen auf
Arbeitgeber suchen nach Mitarbeitern, die beweisen können, dass sie zum Erfolg der Firma beitragen werden. Wer meint er könne in Vorstellungsgesprächen mit großen Lobreden von sich selbst prahlen, der sollte auch konkrete Beispiele auflisten können oder sogar eine Mappe mit früheren Erfolgen an der Hand haben.