Dachsanierungen - die richtige Wahl treffen




Platz #190 in Haus & Garten, #8410 insgesamt
0

Die Wahl der richtigen Dachsanierung bei einem Dach mit Welleternit ist nicht einfach. Beachtet man jedoch einige Kleinigkeiten wird es zum Erfolg.

Dachsanierungen - die richtige Wahl treffen
Dachsanierung Welleternit

Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Methoden ein in die Jahre gekommenes Dach zu renovieren.

Zum Ersten die klassische Neudeckung des Daches.

Man entfernt das vorhandene Deckmaterial und bringt das Neue an. Hierbei ist zu beachten dass der Dachstuhl das neue Deckmaterial auch tragen kann. Meist sind leider jedoch Dachstühle von Welleternitdächern nur für eine geringe Gesamttraglast ausgelegt. Nimmt man jedoch nun Ziegel oder andere schwere Deckmaterialien muss ein neuer Dachstuhl her, oder es muss der Alte mühevoll und Kostenintensiv verstärkt werden. Zudem stellt sich die Frage ob die aufgewendeten Kosten dem entsprechenden Nutzen im Einklang gegenüber stehen. Oft entscheidet man sich wegen dem Gewichtsproblem für eine neuerliche Deckung mit Faserzementplatten. Da jedoch der wichtigste und beste Inhaltsstoff Asbesth leider verboten ist, ist die Haltbarkeit des neuen Daches nur noch sehr gering im Gegensatz zu bisher gewohnten Qualitäten. So zumindest behaupten es viele Häuslebauer ebenso wie Zeitungen. Was jedoch unbestitten ist, dass bei Hausbesitzern wo Geld nicht die große Rolle spielt eine Neudeckung immer die beste Lösung darstellt.

 

Die Dachbeschichtung

Dachbeschichtungen sind nicht unumstritten. Teils zu Recht, Teils aber auch nicht. Ein kurzer, aber auf den Punkt gebrachter Umriss der Vor- und Nachteile. Dachbeschichtungen haben dann eine Berechtigung und einen Vorteil wenn der Besitzer damit bezweckt die Neudeckung oder umfassende Sanierung um einige Jahre zu verzögern. Ob dies jetzt den Grund hat dass mehr Zeit zum Ansparen des notwendigen Kapitals oder sonstige Gründe hat ist irrelevant. Hier kann mit einer Dachbeschichtung ein Zeitrahmen von 3 bis 15 Jahren erzielt werden in dem man sich auf die umfassende Sanierung vorbereiten kann. Wo jedoch eine Dachbeschichtung nicht in Frage kommt und daher auch unberechtigt angeboten wird ist wenn einem Hausbesitzer dabei versprochen wird dass er ein neues Dach hätte. Das stimmt einfach nicht. (Ein Auto mit Motorschaden wird durch eine neue Lackierung nie funktionstüchtig.)

Hier sollte man in jedem Fall einen Anbieter wählen der nicht auf Basis von Acryl, Acrylate, oder sonstigem auf ähnliches zurückzuführendes Material greift.

 

Die Dachsanierung von Welleternit mit Aluminium

Heute wird daher meist auf eine sehr effektive Art der Dachsanierung zurückgegriffen. Die Überdeckung mit Aluminiumprofilen.

Vorteile bei der Montage

Durch die großen aber weiterhin handlichen Abmessungen können reichlich viele Quadratmeter in einem geringen Zeitraum ordentlich abgedeckt werden. Die Montage ist sicher und fest. Auch starke Unwetter können den einzelnen Elementen nach der korrekten Montage nichts anhaben. Ein wesentlicher Faktor ist auch das geringe Gewicht des Aluminiums. Ihr Dach wird damit nicht erdrückt und unnötig belastet. Durch die Leichtigkeit ist auch der Umgang mit den einzelnen Elementen bei der Arbeit viel einfacher. Dieser Faktor ist auch fürs Thema: Sicherheit bei Dacharbeiten - von großer Bedeutung.


Fazit

Die Sanierung eines Daches muss nicht zwangsläufig zum finanziellen Fass ohne Boden werden. Sanierungsrückstände senken den Marktwert eines Gebäudes, haben negativen Einfluss auf dessen Wirtschaftlichkeit und können im schlimmsten Fall zu erheblichen Schäden führen. Spätestens an diesem Entwicklungspunkt explodieren die Kostenschätzungen, sodass sich viele Hausbesitzer darum irgendwann dazu gezwungen sehen, ihre Immobilie zu einem geringen Wert abzutreten. Dass so ein Sanierungsstau nicht sein muss, beweist das neueste Dachsanierungskonzept aufgrund seiner innovativen, preiswerten Ideen. Denn Investitionen in die eigene Immobilie sind immer langfristige Anlagen, müssen aber nicht unbedingt teuer sein.


Letzten Endes noch einmal einige Vorteile im Überblick:

. Keine Entsorgungskosten
. Einfache und nachhaltige Sanierung von Schadstellen
. Erhöhung der Regensicherheit
. Rasche Sanierungsform
. Langzeiterprobte Materialien - daher 25 Jahre Garantie!
. Uneingeschränkte Brauchwassernutzung
. Uneingeschränkte Nutzung des Gebäudes während der Sanierungsphase

Video über die Dachsanierung