Das Kautionssparbuch – Ein Vergleich zwischen Postbank und Sparkasse




Platz #33 in Finanzen & Versicherungen, #11799 insgesamt
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (3 Bewertungen)

	  Das Kautionssparbuch – Ein Vergleich zwischen Postbank und Sparkasse
Das Kautionssparbuch – Ein Vergleich zwischen Postbank und Sparkasse

Geht man als Mieter ein Mietverhältnis ein, dann verlangen Vermieter eine Mietkaution, die bis zu drei Nettokaltmieten der vereinbarten Miete betragen darf. Und zwar zu Recht, denn nicht selten verursachen nicht zahlende Mieter hohe Unkosten. Nicht nur was einen Mietausfall sondern auch die Kosten einer eventuellen Räumung betrifft. Diese Kaution wird im Regelfall nicht bar hinterlegt, sondern auf ein zunächst „neutrales“ Konto eingezahlt. So besteht für beide Seiten maximale Sicherheit.

www.kautionsfrei.de

 

Mietkautionskonten als Kautionssparbuch

Banken bieten ihren Kunden so genannte „Mietkautionskonten“ an, die im Regelfall als Kautionssparbuch eröffnet werden. Das Kautionssparbuch wird meist auf Namen des Mieters eröffnet. Der Vorteil für den Kunden besteht darin, dass die Zinsen für dieses Kautionssparbuch steuerrechtlich seinen eigenen Kapitalerträgen zugerechnet werden und somit mittels Freistellungsauftrag freigestellt werden können. So erfolgt keine Besteuerung der Zinsen. Rein technisch ist das Kautionssparbuch nichts anderes als ein gewöhnliches Sparbuch – mit einem entscheidenden Unterschied. Für solch ein Kautionssparbuch wird ein Verpfändungsvertrag geschlossen, der dem Vermieter die Sicherheit gibt, im Falle einer Nichtzahlung der Miete an das auf dem Buch befindliche Geld zu gelangen. Im Gegenzug kann er dieses jedoch nicht ohne Einhaltung einer Frist von mindestens vier Wochen verfügen. Die Bank bzw. Sparkasse garantiert, dass die entsprechenden Fristen eingehalten werden und der Kunde in diesem Fall benachrichtigt wird. So kann er gegebenenfalls Widerspruch einlegen.
 

Logitech Harmony

Wer seine TV / Hifi Komponenten nicht mit vielen, sondern nur einer - universellen - Fernbedienung bedienen möchte, sollte einen Blick auf die Harmony Serie von Logitech werfen. Zum einen werden sehr viele Hersteller von Endgeräten unterstützt, zum anderen ist die Bedienung nicht so kryptisch wie bei vielen anderen Modellen. Hier können wir ein großes Lob aussprechen:

  • Ein Programm muss zunächst auf dem PC installiert werden und mit USB wird die Unversalfernbedienung angeschlossen.
  • Es ist notwendig eine Internetverbindung zu haben, da aktuelle Treiber heruntergeladen werden
  • Nach der Auswahl der anzuschließenden Geräte, werden auch diese Treiber heruntergeladen und auf die Fernbedienung übertragen.

Anschließend kann man schon die Endgeräte mit einer Auswahl wählen und problemlos bedienen.

Permanente Updates und neue Geräte über die Internetdatenbank

Da Logitech die Treiberdaten über die mitgelieferte Software lädt, werden auch Geräte unterstützt, die noch gar nicht auf dem Markt verfügbar sind. Zudem kann Logitech auf Probleme reagieren und mit Updates dafür sorgen, dass Geräte einwandfrei laufen.

Online kaufen: 14 Tage Rückgaberecht

Wer es nicht sicher genug haben kann, der sollte sich die Fernbedienung im Internet bestellen. Dort gilt das generelle 14-tätige Rückgaberecht ohne eine Angabe von Gründen.

 

Wünschen Sie Beratung oder weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns über unsere Homepage http://www.extrusia.de. Ihr Partner für Unternehmens-EDV.

Rote Wangen bei Zahnen? Tipps und Tricks für Eltern und Kind

Im ersten Lebensjahr eines Kindes beschäftigt es viele Eltern, wie sie ihrem Kind die Schmerzen beim Zahnen nehmen bzw. diese zumindest lindern können. Rote Wangen sind ein typisches Anzeichen, dass das Kind gerade zahnt. Doch nicht nur rote Wangen sondern auch ein quengliges Verhalten, Durchfall, Infekte jeglicher Art oder auch nächtliche Unruhe sind Begleiterscheinungen des Zahndurchbruchs. Doch nicht nur jedes Kind ist ein eigenes Individuum sondern auch beim Zahnen variieren die Begleiterscheinungen sehr individuell. Während es bei einigen nur rote Wangen sind, leiden andere Kinder sehr. Doch, wie können Eltern ihrem Kind beim Zahndurchbruch helfen? Hier sollen nun einige Tipps und Tricks folgen, die Eltern und Kindern durch die schwierige Zeit des Zahnens helfen können.

Was sind Trading Roboter und funktionieren sie?

Wer sich auf die Suche nach gewinnbringenden Veranlagungen begibt, wird mitunter auf automatische Handelsprogramme stoßen. Doch wie erfolgversprechend sind die Trading Roboter tatsächlich?

Versprechen sind immer mit Vorsicht zu genießen

Immer mehr Trader interessieren sich für sogenannte Trading Roboter. Dabei handelt es sich um automatische Handelsprogramme. Doch wie erfolgversprechend sind derartige Angebote überhaupt? Natürlich sprechen die Anbieter von „hohen Gewinnen“, einem „geringen Risiko“ und „fairen Gebühren“, doch der erfahrene Trader weiß, dass Versprechen immer mit Vorsicht genossen werden sollten.

Neben der Frage, wie erfolgversprechend derartige Anwendungen sind, sollte man sich auch mit etwaigen „Nebenwirkungen“ auseinandersetzen. Denn zu glauben, dass es hier keine Schattenseiten gibt, wäre fatal.

Wie arbeitet der Trading Roboter?

Die Trading Roboter entscheiden selbst über die Ausführung wie auch Größenordnung eines Handelsauftrages. Die Grundlage, auf die die Entscheidung beruht, wird von einem Computeralgorithmus gebildet. Genau das ist auch das entscheidende Detail: Der Algorithmus, der entwickelt wurde, um die Situation an den Finanzmärkten zu analysieren, entscheidet dann über den Gewinn oder Verlust. Aufgrund der Tatsache, dass der Trading Roboter in wenigen Augenblicke analysiert, wie es mitunter auf den Finanzmärkten weitergeht und die Fähigkeit besitzt, die besten Handelsentscheidungen zu kombinieren, kommt es zur Optimierung des klassischen Weges.

Fakt ist: Der Trading Roboter ist also sehr wohl in der Lage, selbständig Kaufentscheidungen wie aber auch Verkaufsentscheidungen zu treffen - am Ende kann sich der Trader zurücklehnen und entspannen. Doch natürlich kann man die Tätigkeit des Trading Roboters auch an seine Bedürfnisse und Vorstellungen anpassen. In vielen Fällen entscheidet der Trading Roboter nämlich nicht selbständig, sondern wird als Entscheidungshilfe genutzt. Das heißt, von Seiten des Trading Roboters gibt es Empfehlungen, ob eine Position eröffnet oder geschlossen werden soll.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Natürlich wird sich der eine oder andere Trader die berechtigte Frage stellen, warum Trading Robots überhaupt das Vertrauen geschenkt werden sollte. Denn wer Verantwortung abgibt und sich darauf verlässt, dass das automatische Handelsprogramm sodann die richtigen Entscheidungen trifft, darf sich am Ende nicht darüber beschweren, wenn der Markt falsch eingeschätzt wurde. Die Gefahr, dass es nämlich auch einmal in die andere Richtung gehen kann, darf nie unterschätzt werden.

Auch dann, wenn das Risiko von Seiten des Anbieters verschwiegen wird, kann man Geld verlieren - vor allem dann, wenn man sich für einen volatilen Markt entscheidet. So etwa, wenn man mit Kryptowährungen handelt. Ganz egal ob Bitcoin, Ripple, Litecoin oder auch Ethereum - die Kurse gehen immer wieder nach oben wie nach unten. Das heißt, man muss immer damit rechnen, dass es zu Verlusten kommen kann.

Jedoch gibt es sehr wohl ein paar Vorteile, die nicht außer Acht gelassen werden sollten: Trading Roboter sind wesentlich schneller als Trader aus Fleisch und Blut; innerhalb von Sekunden können Analysen ausgewertet und darauf reagiert werden. Zudem lässt sich der Trading Roboter nicht von seinem Bauchgefühl beeinflussen, sondern reagiert anhand der durchgeführten Berechnungen.

Ergebnisse der Trading Roboter sollten in regelmäßigen Abständen überprüft werden

Auch wenn bereits erwähnt wurde, dass sich der Trader zurücklehnen kann, da der Trading Roboter die gesamte Arbeit übernimmt, so heißt das aber nicht, dass man die Entwicklungen unbeobachtet lassen sollte. Einerseits agiert der Trading Roboter anhand der Einstellungen - das heißt, man ist sehr wohl irgendwie auch selbst dafür verantwortlich, ob man einen Gewinn einfährt oder einen Verlust verbucht. Andererseits sollte man die Arbeit des Trading Roboters auch überprüfen. Stellt man nämlich fest, dass die Ergebnisse nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen, so geht es darum, die vorgenommenen Einstellungen zu ändern.

Zu glauben, dass man den Trading Roboter startet und nach kurzer Zeit den großen Gewinn einfährt, wäre ausgesprochen fatal. Der Trading Roboter mag eine sehr große Unterstützung sein, sollte aber keinesfalls unbeaufsichtigt gelassen werden.

Bilder:
https://pixabay.com/de/illustrations/technologie-roboter-menschliche-2025795/
https://pixabay.com/de/photos/euro-banknoten-m%C3%BCnzen-1159935/
 

Mietrecht für Mieter

Mietrecht für Mieter

von: Haufe, Dirk Clausen
Amazon Preis: EUR 6,60 (vom 19. November 2010)



 

Bearbeitungsgebühen für die Einrichtung vom Kautionssparbuch- Ein Vergleich zwischen Sparkasse und Postbank

Das Kautionssparbuch kann bei fast allen Banken und Sparkassen eröffnet werden. Wie bei allen Produkten gibt es jedoch auch hier zum Teil erhebliche Konditionsunterschiede. Was sofort auffällt sind die Bearbeitungskosten der Sparkassen. Je nach ortsansässiger Sparkasse werden für die Einrichtung vom Kautionssparbuch Bearbeitungsgebühren bis zu 30,- € fällig. Diese Gebühr kann von den einzelnen Häusern jedoch individuell festgelegt werden. Eine pauschale Aussage für alle Sparkassen auf Bundesebene ist hierzu deshalb leider nicht möglich. Die genaue Höhe dieser Gebühr sollte vor der Eröffnung erfragt werden. Die Postbank erhebt hingegen keine Gebühr für die Kontoeröffnung. Ein Sparbuch kann kostenlos eröffnet werden und auch die Verpfändung des Guthabens ist kostenfrei. Alle nötigen Formulare können im Internet abgerufen und ausgedruckt werden. So kann auch die Unterschrift des Vermieters bereits vor Eröffnung des Kautionssparbuches eingeholt werden. Das macht die eigentliche Kontoeröffnung unkomplizierter, da eine Verpfändung rechtlich erst dann erfolgt, wenn beide Parteien unterschrieben haben. Erhält man das Verpfändungsformular erst bei der Eröffnung des Kontos, dann erfolgt noch keine Umstellung in ein Kautionssparbuch. Man müsste also noch einmal zum Kreditinstitut.

WISO: Mieten und Wohnen: Makler und Vermieter. Verträge. Mängel und Mietminderung. Nebenkosten. Kündigung und Auszug

WISO: Mieten und Wohnen: Makler und Vermieter. Verträge. Mängel und Mietminderung. Nebenkosten. Kündigung und Auszug

von: Campus Verlag, Thomas J. Kramer
Amazon Preis: EUR 19,90 (vom 19. November 2010)



Attraktiven Konditionen für ein Kautionssparbuch- Ein Vergleich zwischen Postbank und Sparkasse

Für das Kautionssparbuch fallen Zinsen an. Im Falle einer Inanspruchnahme der Kaution stehen diese dem Vermieter zu. Da das jedoch nicht der Regelfall ist, hat ein Kunde natürlich selbst Interesse an möglichst attraktiven Konditionen für sein Kautionssparbuch. Denn über die Jahre kann einiges an Zinsen zusammen kommen. Bei einem Vergleich zwischen Sparkasse und Postbank fällt auf, dass die Sparkassen das Guthaben der Kautionssparbücher meist besser verzinsen als es bei der Postbank der Fall ist. Während Kunden der Postbank 0,2% pro Jahr Zinsgutschrift erhalten sind es bei den Sparkassen meist 0,5%. Wie auch bei den Bearbeitungsgebühren kann auch dieser Zinssatz der Sparkasse regional unterschiedlich sein. Sicher ist ein Zinsunterschied von 0,3% nicht extrem groß. Allerdings muss man individuell berücksichtigen, um welchen Betrag auf dem Kautionssparbuch es geht und mit welcher Laufzeit man rechnet. Handelt es sich um einen relativ großen Betrag und eine vermutlich lange Laufzeit, dann kann die Zahlung einer Bearbeitungsgebühr bei attraktiverem Zinssatz durchaus lohnen.
 

Mietrecht: BGB Mietrecht, EGBGB, AGG, EnRG, EnEV, WoFlV, BetrKV, WoBindG, WoFG, WirtschaftsstrafG 1954, WEG, WoVermittG

Das Kautionssparbuch- Die rechtlichen Grundlagen

Was die rechtlichen Grundlagen betrifft gibt es natürlich keine Unterschiede. Alle Banken sind verpflichtet, sich bei eventuellen Zugriffen auf das Kautionssparbuch beim Mieter zu melden. Auch die Einhaltung der Fristen ist bei allen Banken und Sparkassen identisch. Wichtig: Wird ein Kautionssparbuch nicht bei der Hausbank eröffnet – zum Beispiel aufgrund besserer Konditionen – dann ist es wichtig, alle Kontaktdaten immer aktuell zu halten. Was banal klingt führt in der Praxis oft zu Problemen: Kann das Kreditinstitut den Mieter bei einer Verfügung über das Kautionssparbuch nicht informieren, dann besteht für die Bank bzw. Sparkasse keine Haftung mehr. Der Kunde könnte folglich auch keinen Widerspruch gegen eine unberechtigte Verfügung vom Kautionssparbuch einlegen.