Das Meraner Land in Südtirol als Garant für einen gelungenen Urlaub




Platz #194 in Reisen, #3451 insgesamt
0

Das Meraner Land in Südtirol als Garant für einen gelungenen Urlaub
Drunter und drüber auf den Wanderwegen in Südtirol

In Südtirol ist wirklich immer etwas los

In viele Gegenden in Südtirol werden Events angeboten, die die Touristen von ihren Unterkünften aus schnell erreichen können. Museen, landschaftliche Highlights oder kulturelle Veranstaltungen laden nach Südtirol ein. Je nachdem wohin es die Gäste besonders zieht, kann man sich eine entsprechende Unterkunft suchen. Die Seiser Alm und ihre Umgegend, Meran und das Meraner Land, sowie viele andere Landstriche sind für ihre Besonderheiten bekannt. Die Hotels in Südtirol bieten außerdem verschiedenste Ausstattungen an. Viele haben für die Gäste einen ausschweifenden Wellness-Bereich eingerichtet, andere haben ganz besondere kulinarische Angebote. Kinderfreundlich oder besonders auf Sportler eingestellt, barrierefrei oder für Wintersport besonders geeignet – so werben die Häuser um die Besucher.

Der Naturpark Texelgruppe vor der Haustür Merans

Als eine der facettenreichsten Regionen im gesamten Alpenraum zieht es Jahr um Jahr tausende Besucher nach Südtirol und speziell in den Landstrich von Meran mit seinen bekannten Skigebieten Meran 2000 und dem Schnalstaler Gletscher. Meran ist im Sommer und im Winter Mittelpunkt verschiedenster Events, was die Fülle an Freizeitmöglichkeiten noch einmal unterstreicht und die Kurstadt nicht nur für Genießer und Wellness Urlauber interessant macht. Neben den gängigen Angeboten, den Urlaub Aktiv an der frischen Luft zu gestalten, etablierte sich über die Jahre hinweg außerdem ein reichhaltiges Kulturangebot, welches von Museen über Gärten bis hin zu einem Greifvogel Zentrum reicht. Die Möglichkeiten, den Urlaub interessant und nachhaltig zu gestalten sind also auch an dieser Stelle immens. Zwei der bekanntesten Attraktionen Merans sind die Gärten von Schloss Trauttmansdorf, welche zu den besten und schönsten Gärten Europas gehören, und die immer beliebte Therme Merans, die mit ihrer Fläche von über 50.000 Quadratmetern zu begeistern vermag. Vor den Bergen der Texelgruppe spielt sich so Einiges ab, und das zu fast jeder Jahreszeit.

Sehenswürdigkeiten im ganzen Land

Für einige Besonderheiten ist Südtirol ganz besonders bekannt, und diese findet man auch fast überall. So die Obstbaumplantagen, die sowohl im Frühling zur Blütezeit als auch im Herbst zur Ernte faszinierend sind oder auch die zahlreichen Weinberge, die das ortstypische Getränk liefern, viele Bauernhöfe und Almen, Weinkeller und vieles mehr stehen für den Urlaub im Norden Italiens. Und so manches Hotel in Südtirol hat sich besonders diesen Traditionen verschrieben; bietet einheimische Weine an, kocht mit regionalen Produkten oder bringt den Gästen die vielen verschiedenen Apfelsorten nah.

Schlösser und Burgen sind eine Reise wert

Viele historische Bauten sind in Südtirol zu finden, von Schlössern über Ruinen und Burgen, die begehbar sind. So manches Museum lädt zudem zu einem Rundgang durch die alten Zeiten ein. Ganz bekannt ist das Museum in Bozen, in dem „Ötzi“, der Mann aus dem Eis, angeschaut werden kann. Besondere Aufmerksamkeit kommt den Gärten von Schloss Trauttmansdorff zu, die weltbekannt sind. Das Schloss ist zwar ganzjährig zu besichtigen, doch der Garten ruht im Winter unter dem Schnee. Wenn im Frühling die ersten Sonnenstrahlen das mediterrane Land erwärmen, erwachen auch die historischen Parkanlagen im Garten des Schlosses und erfreuen die Besucher aus nah und fern. Von so manchem Hotel in Südtirol aus kann man dorthin wandern oder einen geführten Ausflug machen. Verschiedene Führungen und Busfahrten finden hier statt, sodass man unter sachkundiger Anleitung den Hintergrund der Anpflanzungen verstehen kann.
 




Remove