Der Drachenbaum und Urlaub in Icod de los Vinos




Platz #529 in Reisen, #6327 insgesamt
0

Urlaub in Icod de los Vinos

Der Drachenbaum und Urlaub in Icod de los Vinos
Der Drachenbaum in Icod de los Vinos

Im Nordwesten der Kanareninsel Teneriffa circa 15 Kilometer von dessen touristischen Zentrum Puerto de la Cruz entfernt liegt das Urlaubsparadies Icod de los Vinos. Neben dem Weinbau, dem die Gemeinde ihren Namen verdankt ziehen unterschiedlichste Sehenswürdigkeiten und ihr ganz besonderer Flair die Touristen in ihren Bann.

Sehenswürdigkeiten
Die lediglich 25.000 Einwohner umfassende Ortschaft beherbergt eines der wahrscheinlich bekanntesten floristischen Phänomene der Welt: Einen Drachenbaum der mehrere Jahrhunderte alt ist und sich im Wappen der Stadt wiederfindet.
Ein weiterer Grund, der die zahlreichen Besucher zum Urlaub in Icod de Los Vinos anregt ist die inmitten eines tropischen Parks gelegene Pfarrkirche Iglesia de San Marko. Diese im 15. Jahrhundert erbaute Kirche begeistert besonders durch ein filigranes 2m hohes Silberkreuz. Ein sehenswerter Schmetterlingspark ist ebenfalls zu finden.

Tourismus in Icod de los Vinos
Inzwischen ist die Provinzstadt zu einem häufigen Reiseziel geworden, sodass zahlreiche Hotels in Icod de los Vinos entstanden. Diese befinden sich meistens im Herzen der großen Grünflächen der Stadt und begeistern durch ihre ruhige Lage. Die Siedlung reizt besonders durch ihre eindrucksvollen Bürgerhäuser und die zahlreichen Weinkellereien, die zur Verköstigung und zum Kauf ihrer Produkte einladen. Es handelt sich um ein favorisiertes Ziel für Gäste, die einem entspannenden Urlaubserlebnis entgegenblicken.