Der richtige Rechtsanwalt in allen Lebenslagen




Platz #296 in Gesellschaft, #1257 insgesamt
0

Braucht man eigentlich immer einen Anwalt, oder kann man manche Angelegenheiten auch alleine regeln? Ab wann ist ein Anwalt wirklich sinnvoll, und auf was muss man achten bei der Wahl des richtigen Anwalts achten? All diese Fragen werden jetzt endlich beantwortet!

„Ohne meinen Anwalt sage ich gar nichts mehr!“ - Diesen Satz hört man in Streitgesprächen sehr oft, aber was das genau bedeutet, weiß im Grunde niemand so richtig. Wofür ist eigentlich ein Anwalt genau da? Wie der Name schon sagt, sorgt ein Anwalt dafür, dass sein Mandant Recht bekommt. Dabei versucht der Anwalt mit den verschiedensten Argumenten zu erklären, warum eine Situation passiert ist, und der Mandant so gehandelt hat.
Dabei ist es natürlich wichtig, dass sich der Anwalt an den Gesetzen orientiert. Ein guter Anwalt ist allerdings immer in der Lage ein Schlupfloch zu finden und das Recht für seinen Mandanten einzufordern.

 

Mit was befasst sich ein Rechtsanwalt?

Es gibt viele verschiedene Rechtsgebiete mit denen sich ein Anwalt beschäftigt. Manche Anwälte spezialisieren sich auf ein oder zwei Gebiete, manche decken aber auch alle Bereiche ab. Beispielsweise beschäftigt sich ein Anwalt mit Familienrecht, dabei geht es um Sorgerechtsfragen, Scheidung oder Adoptionsangelegenheiten. Auch für andere Bereiche wie Verkehrs -, Miet -, Straf -, oder Arbeitsrecht ist ein Anwalt zuständig. Je nachdem, was für ein Fall vorliegt, muss sich ein Anwalt mit der Situation vertraut machen und eine passende Lösung für jeden einzelnen Fall finden. Natürlich gibt es bei jedem Fall verschiedene Faktoren, die beachtet werden müssen. Beispielsweise müssen bei einer Sorgerechtsfrage ab einem bestimmen Alter auch die Wünsche des Kindes mit eingebunden werden. Natürlich wird der Mandant auch immer darüber informiert wie hoch die Erfolgschancen sind, die Möglichkeiten der Beweissicherung und natürlich was für Kosten anfallen.
Je nachdem wie schwerwiegend ein Fall ist, wird vor Gericht gezogen. Dann ist der Anwalt dafür zuständig seinen Mandanten so gut wie möglich zu vertreten und seine Unschuld zu beweisen.

Den richtigen Anwalt finden

Die meisten Anwälte haben ihre eigene Anwaltskanzlei. Da sich manche Anwälte auf bestimmte Bereiche spezialisieren, kann man sich den passenden Anwalt für sein Problem heraus suchen. Natürlich sollte man sich vorher über den Anwalt informieren, um heraus zu finden, wie erfolgreich seine Fälle verlaufen sind, und ob er wirklich qualifiziert ist, den Fall zu übernehmen.
Ein seriöser Anwalt informiert seine Mandanten immer im Voraus darüber, was für Kosten anfallen und was sonst noch alles berücksichtigt werden muss.
In NRW's Landeshauptstadt Düsseldorf wimmelt es nur so von Anwälten. Hier genau den Richtigen zu finden ist gar nicht so leicht. Besonders nicht, wenn man einen Anwalt sucht, der sich nicht nur auf ein Rechtsgebiet konzentriert. Bei der Suche nach einer passenden Rechtsanwältin aus Düsseldorf muss man also schon etwas Zeit investieren, um die Passende zu finden.
Am besten schaut man sich, wenn vorhanden, vorher die Homepage des jeweiligen Anwalts an. Meistens kann man schon dadurch erkennen, ob ein Anwalt geeignet ist oder nicht. Die Aufmachung der Seite und die darauf vorhandenen Texte und Beschreibungen, geben einen guten Einblick in die Arbeitsweise des Anwalts. So kann man schnell feststellen, wie seriös ein Anwalt ist, und ob ihm wirklich das Anliegen seines Mandanten am Herzen liegt.
Die Wahl des richtigen Anwalts sollte also nicht willkürlich getroffen werden. Wenn es um wirklich wichtige Dinge geht sollte man sich Zeit nehmen nach dem Richtigen zu suchen, damit es am Ende nicht böse endet.