Der Weg zum Göttlichen Menschen - Der Weg zum vollen Bewußtsein - Teil 8




Platz #39 in Ratgeber, Anleitung & Ausbildung, #605 insgesamt
0

Wie schaffen wir nun das Himmelreich Gottes auf Erden?

Saelig, wer vollet auf n Herrgot traut, denn ienen ghoert aft s Himmlreich.
Saelig die, wo trauernd, denn sö werdnd aft troestt.
Saelig de Mitsamen, denn ienen fallt d Erdn zue.
in allen Sprachen zum nachlesen:
http://bibeltext.com/matthew/5-3.htm

Man kann nur dann wirklich glücklich sein, wenn man etwas unternimmt, um das wichtigste Bedürfnis, das wir Menschen haben, zu befriedigen: das Verlangen, zu wissen, wer Gott ist und was er mit uns vorhat.
Wenn wir zulassen, dass die Wahrheit der Bibel unsere Entscheidungen und unser Verhalten beeinflusst, wird unser Leben sinnvoller werden. Lukas 11 28

Im großen und Ganzen benutzen wir dazu die Erkenntnisse aus
Einsteins Relativitätstheorie.
Wikipedia:
Die Relativitätstheorie befasst sich mit der Struktur von Raum und Zeit sowie mit dem Wesen der Gravitation.
Die spezielle Relativitätstheorie beschreibt das Verhalten von Raum und Zeit aus der Sicht von Beobachtern, die sich relativ zueinander bewegen, und die damit verbundenen Phänomene. Darauf aufbauend führt die allgemeine Relativitätstheorie die Gravitation auf eine Krümmung von Raum und Zeit zurück, die unter anderem durch die beteiligten Massen verursacht wird.

Die allgemeine Relativitätstheorie erlaubt die Existenz von Gravitationswellen, lokalen Deformationen der Raumzeit, die sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten. Sie sollten bei der Beschleunigung von Massen entstehen.

  • (Aus meiner Sicht ist dabei ganz wichtig zu bedenken, nur der Beobachter entscheidet was er wahrnimmt.) Quantenphysik. Jeder Zustand existiert zu jeder Zeit nur der Beobachter verändert diese Zustandsform.

Das heutige Standardmodell der Physik beruht auf der Vereinigung der speziellen Relativitätstheorie mit der Quantentheorie in den relativistischen Quantenfeldtheorien.
Momentan fehlt in diesem Erkenntnisprozess noch die Brücke um die beiden miteinander zu verbinden. Ich denke, das mein Satz, oben in der Klammer, die Brücke ist.

Damit kommt die Relativitätstheorie in das richtige Licht, dann entsprechen und ergänzen die beiden sich ohne sich zu widersprechen.

Äquivalenz von Masse und Energie

Einem System mit der Masse m lässt sich auch im unbewegten Zustand eine Energie E zuordnen, und zwar nach
E = m * c^2

E= Energie= Gott= z.B.Licht oder Sehen=Gedanken oder Gefühle, wie z.B. Liebe
 

  • Ich bin der = Mensch Ich bin = Gott
  • Das ist der Name..und gleichzeitig Schlüssel, den Moses von GOTT im Dornbusch empfing.
  • Mensch = Gott
  • Es ist der Schlüssel fuer die Schöpferkraft, wenn man ihn anwendet wird man zum Mitschöpfer Gottes. Der Mensch wurde von GOTT zum Mitschöpfer erschaffen, denn ALLES ist ja in Expansion......so entstehen neue Schöpfergötter!
  • Schlußfolgerung! Ich bin der (der) ICH BIN (denkt)". Also das Bewußtsein in mir! Genial!

Wenn ich etwas sehe, so entstehen ja auch dabei Gedanken, wie z.B. Ah, ein Baum und es entstehen aber auch Gefühle, wie z.B. der Baum erfreut mein Herz oder der Baum schaut aber krank aus, das macht mich traurig. All das sind formen der Energie die in einer ständigen Wechselwirkung stehen. Aus Forschungsergebnissen ist bekannt, dass sowohl Licht als auch Gedanken oder Gefühle das Wachstum von Pflanzen beeinflussen.
Wenn ich also einer Pflanze Licht und Liebe gebe so wächst und gedeiht sie, ok Wasser sollte man auch nicht vergessen ;-). Gebe ich Ihr aber Licht und Denke schlecht über sie, so wird sie eingehen. Das geht uns Menschen genauso, wenn wir auf Dauer keine Liebe empfangen oder empfinden.

Daraus ist zu erkennen, dass einerseits alles in Wechselwirkung steht als auch das Gedanken oder Gefühle Realität oder auch Masse erschaffen.
Das wiederum bedeutet aber auch das Planeten unser Bewusstsein verändern.

So, nun dürfen wir uns die Frage stellen, hat Einstein Recht?

Wenn ja, dann wird es unmöglich sein weiter daran zu glauben, dass mit unserem Tod alles zu Ende sei. Es sei denn Ihr begreift Euch selbst nicht als Form der Materie oder Energie. Energie stirbt niemals.

Unsere Seele ist pures energetisches Bewusstsein, sowie Gott auch.
Unser Körper ist das worüber wir wirken wollen.

Aufbau der Körperhüllen incl Seele

  1. Körperhülle = physischer Körper
  2. Körperhülle = Äther Körper
  3. Körperhülle = Astral Körper
  4. Körperhülle = Metal Körper
  5. Körperhülle = Kausal Körper
  6. Körperhülle = Buddhi Körper
  7. Körperhülle = Atmischer Körper

Diese finden Ihre Entsprechungen in den jeweiligen Chakren.
In der Mitte sitzt die Seele. Als Aura bezeichnet man dann die Hüllen 2-7

Es gibt ein Video über das Energiefeld des Menschen. Da hat ein Forscher festgestellt, dass ein nach Auffassung der Medizin Toter Mensch, auch weiterhin, nach Tagen oder Wochen ein BIO Energiefeld hat, welches sich sogar verändert, wenn man den Toten ein Organ entnommen hat. - Oh, Man, da war ich baff.
Es handelt sich hier um den Ablöseprozess der Seele vom Körper. Die Seele geht zur Quelle allem Seins und der Körper bleibt zurück.

Ok, und nun geht‘s ans Eingemachte ;-)

Vor kurzem wurde festgestellt, dass nun ein neuer Planet in unserem Sonnensystem ist ...Riesenplanet Tyche - Der Schicksalsplanet - Teil 9

Youtube - Doku Das Energiefeld des Menschen

Amazon Literatur

Was von uns bleibt: Über die Unsterblichkeit der Seele - Ein SPIEGEL-Buch

Was von uns bleibt: Über die Unsterblichkeit der Seele - Ein SPIEGEL-Buch

von: Deutsche Verlags-Anstalt, Mathias Schreiber
Amazon Preis: EUR 14,95 (vom 25. March 2011)



Im Einklang mit der göttlichen Matrix: Wie wir mit Allem verbunden sind

Im Einklang mit der göttlichen Matrix: Wie wir mit Allem verbunden sind

von: Koha, Gregg Braden, Nayoma de Haen
Amazon Preis: EUR 9,95 (vom 25. March 2011)



Youtube Das Mysterium - Quantenbewusstsein




Remove