Die erste eigene Wohnung - Dinge die man beachten muss




Platz #75 in Immobilien & Wohnen, #6311 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Endlich flügge werden

Für viele junge Menschen kommt nach dem Schulabschluss der Zeitpunkt an dem sie die vier Wände der Eltern verlassen wollen. Sie möchte die Welt erobern und ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse machen. Die Freiheit der eigene Herr über die Wohnung zu sein ist so verlockend, dass junge Erwachsene oft die Risiken des Ausziehens vernachlässigen. Man sollte ohne ein finanzielles Standbein nicht direkt nach dem Schulabschluss ausziehen. Die Mietkosten, Gas- Wasser- und Stromkosten sowie die Lebenshaltungskosten werden oft unterschätzt. Selbst wenn man ein Einkommen durch die Ausbildung hat ist es beinahe nicht möglich bei den heutigen Mieten sofort allein in eine Wohnung zu ziehen. Die Einnahmen durch das Einkommen aus der Ausbildung reichen oft gerade mal für die Miete und die Nebenkosten. Somit wäre beinahe kein Geld für Lebensmittel oder andere Aktivitäten übrig. Für diejenigen die unbedingt ausziehen wollen gibt es jedoch eine gute Alternative: Die Wohngemeinschaft.

Die WG als Lösungsmöglichkeit

Wenn man mit mehreren Menschen in einer WG zusammenwohnt kann man sich die Mietkosten teilen. Dadurch bleibt für jeden einzelnen mehr Geld für die Lebenshaltungskosten übrig. Dies ist eine Möglichkeit um sich den Traum von Ausziehen zu ermöglichen. Es gibt jedoch auch Nachteile am WG Leben. Am Häufigsten zieht man mit Freunden und Bekannten in eine WG. Während der gewohnte Alltag und die Partys mit den Freunden ein riesen Spaß sein können kann es vorkommen, dass der WG Alltag zum Alptraum wird. Es gibt gewisse Menschen die einfach nicht miteinander harmonieren können. Dies mag beispielsweise an der grundlegenden Lebenseinstellung liegen. Das wohl bekannteste Beispiel für potentielle Konflikte ist wenn man Ordnungsfanatiker mit einem Chaoten eine WG gründet. Während die eine Person Ordnung und Sauberkeit an oberste Stelle setzt hat die andere Person oft keinen ausgeprägten Sinn für Ordnung. Dementsprechend ist Streit ab einem gewissen Zeitpunkt vorprogrammiert. Wer sich also auf eine WG einlassen möchte sollte sich dieser Problematik bewusst sein. Aber genau diese Gegensätze können das WG Leben auch sehr interessant machen. In solch einer Konstellation wird es nie langweilig.

Die Möbelsuche beginnt

Sollte man die sich dieser Probleme bewusst sein und kann die Situation finanziell stemmen steht der ersten eigenen Wohnung, sei es alleine oder als WG, nichts mehr im Wege. Hat man eine entsprechende Wohnung gefunden stehen einem nur noch der Umzug und die Einrichtung im Wege. Die meisten jungen Erwachsenen haben nur die Möbel aus ihrem ehemaligen Zimmer. Wenn man jedoch in eine neue Wohnung einziehen möchte hat man den Wunsch nach einer Menge neuen Möbeln. Das alte Bett muss meist ausgetauscht werden. Der Schrank der seit der Jugend im alten Zimmer steht ist nicht mehr in der Mode und wahrscheinlich auch kaputt. Dementsprechend muss man sich auf die Suche nach unterschiedlichen Möbeln machen. Da wie bereits angesprochen das Budget relativ begrenzt ist sucht man nach den besten Möglichkeiten um angemessene Qualität zu einem günstigen Preis zu erwerben. Auf der Suche nach diesen Möbeln empfiehlt es sich im Netz günstig nach Möbeln umzuschauen. Des Weiteren gibt es auch viele informative Seiten wie beispielsweise www.moebel-meister.de die sich mit allem rund um das Thema Möbel und Einrichtung beschäftigt. Das Internet bietet den Vorteil, dass man im Gegensatz zu klassischen Möbelhäusern einen sehr transparenten Preisvergleich hat. Hat man erst einmal ein Möbelstück ausgewählt kann man den Preis dieses Möbelstücks bei vielen unterschiedlichen Anbietern vergleichen. Durch dieses Verfahren sichert man sich den besten Preis und bekommt genau das Möbelstück das man sich wünscht. Trotz dieses Vorteils bietet es sich immer an Ideen bei den umliegenden Möbelhäusern zu verschaffen. Oft findet man ein Möbelstück erst attraktiv, wenn man es im realen Leben sehen und ausprobieren kann. Man kann also ein wenig Zeit investieren und vor Ort die Möbelstücke ausprobieren. Hat man dort ein passendes gefunden wird der Preisfindungsprozess wie beschrieben durchgeführt. Dadurch hat man sehr hohe Sicherheit bezüglich der Zufriedenheit des Möbelstücks. Mit diesem Verfahren kann man auch mit einem geringen Budget sich ein paar schöne Möbelstücke in seiner ersten eigenen Wohnung leisten. Im Falle einer WG sollte man dabei noch den Punkt beachten, dass die Möbel nicht nur einer Person gefallen müssen. Daher sollte man gemeinsam auf die Suche nach passenden Möbeln gehen. Trotzdem empfehle ich, dass das Möbelstück von nur einer Person bezahlt wird. So lässt sich im Streitfall einfacher klären wem welches Möbelstück gehört. Es ist alles andere als einfach den ersten Schritt in ein selbstständiges zu machen. Der ganze Aufwand ist es aber wert und kann zu einer sehr aufregenden und spannenden Zeit im Leben eines jeden Menschen werden.
 




Remove