Die Sommeroutfits 2014 – Was trägt Frau und was trägt Mann




Platz #111 in Beauty & Lifestyle, #8814 insgesamt
0

Der Sommer wird heißer – Die Kleidung immer fresher

Knallige Farben im ganzen Outfit (Quelle: Sherbert Colors / lovethispic.comAuch dieses Jahr ist die Sommerkollektion ein wahrer Blickfang. Mintgrüne Hemden bei Männern und knallige Shirts bei Frauen, so sieht die neue Sommermode aus.

 

„Tutti Frutti“ lautet das Motto für junge Frauen in diesem Sommer. Ob ein Neon farbige Bikini, ein knalliger Rock mit einer noch farbenfroheren Bluse und dazu noch mehr Farbe in den Accessoires, warum nicht. Wenn man sich die heutige Mode genauer Anschaut, dann wird dem einen oder anderen Elternteil auffallen, wie schön die 80’er doch waren. Und ja die Mode der 80’er hat sich auch dieses Jahr wieder in den Fashion-Weeks hineingeschummelt.

 

Auch in der neusten Kollektion von New Yorker können sich die jungen Männer an knallige und verrückte Prints erfreuen. Bei diesen und anderen Prints kommt doch Urlaubsstimmung und Sommerflair auf. Ein Hingucker ist es allemal.

 

Nichtsdestotrotz, sind bei Männern und Frauen dieses Jahr Pastelltöne sehr gefragt. Mintgrün, blassrosa und ein helles zitronengelb, erfrischen jedes Outfit und können mit dezenten goldenen oder silbernen Accessoires aufgepeppt werden.  

 

 

 

Flamingohemd (Quelle: newyorker.com )

Denim – Jeanshemd zur Jeanshose

Für viele ist es eine Kombination, die zu viel des Guten ist, aber dennoch gehören komplette Jeansoutfits zur diesjährigen Sommerkollektion. Die Dreiviertel-Jeanshose kombiniert mit einem Jeanshemd und einem lockeren Tank top, sieht bei Frau und Mann einfach gut aus. Dabei sollte auf die Farbgebung geachtet werden. Eine dunkle Jeanshose passt optimal zu einem hellen Jeanshemd. Und weil das Outfit schon auffällt, kann bei dem Schmuck gespart werden.

Die High-Waist Jeans bei Frauen ist uns schon seit den 80’er sehr gut bekannt. Je höher der Hosenbund saß, desto bequemer war die Hose und desto schicker sah das Outfit aus. Während die Hosen vor 40 Jahren eher locker waren, haben sie sich heute zur Röhrenjeans verwandelt. Die Hosen kaschieren einen kleinen Bauch sehr gut weg und sitzen auch deutlich bequemer, als die Hüfthosen. Und weil der Hosenbund so hoch sitzt, eignen sich Crop-Tops hervorragend als Kombination. Crop-Tops sind besser bekannt als Bauchfreie Tops. Ob schlichte Farben oder auffällige Muster, der Mode wird dieses Jahr keine Grenzen gesetzt.

Je kürzer die Hosen, desto länger die Röcke

Ellenlange Kleider und Röcke, die den Körper schmeicheln und wellenartig hinunter fließen. Die Röcke und Kleider der diesjährigen Sommerkollektion sind lang. So lang, dass die Füße kaum zu sehen sind. Mit Aztekenmuster oder in weichen, eintönigen Farben werden die Kleider zum dezenten Schmuck, aber auffälligem Schuhwerk getragen. Für wen die Kleider zu lang sind, der kann sich auch an kurzen Kleider und Röcke erfreuen, die nach hinten länger werden. So elegant das Outfit auch ist, das Makeup oder die Haare sollten dagegen sehr auffällig gestaltet werden (Siehe Bild).

Langes Kleid mit bunten Muster  ( Quelle: newyorker.de )

Kurt Cobain als Outfit

 

Bei der Wahl des Outfits im männlichen Part kann es auch sehr schlicht zugehen. Eine lockere ausgewaschene Jeans wird eben einmal zur Hochwasserhose gekrempelt und mit einem schlichten Printshirt aufgepeppt. Die Haare bekommen einen sehr einfach aufwand: So wie man aus dem Bett kommt, werden die Haare mit Haarspray fixiert und zu Recht gebogen – Ganz nach dem Stil der amerikanischen Rocklegende Kurt Cobain

 

 

 

 

Wer es nicht ganz nach diesem Stil mag, trägt die Jeans mit einem simplen Hemd in feinem Karomuster oder in einem hellen Pastellton. So wird aus dem frechen, ein eleganter Stil.