Dreizehn Tipps für Sportwetten




Platz #180 in Sport & Erholung, #9626 insgesamt
0

13 Tipps für erfolgreiches Wetten im Sport

Sportwetten sind zwar prinzipiell Glücksspiele, aber mit ein wenig Fachwissen lassen sich die Gewinnchancen durchaus erhöhen. Folgende dreizehn Tipps sollen beim Spielen und Gewinnen helfen.

1. Wette nicht zu früh. Möglicherweise verletzt sich noch ein(e) wichtige Spieler(in) beim Training.

2. Lies besonders bei Freundschaftsspielen die Äußerungen der Trainer über ihren Zweck. Wenn ein Team zu Testzwecken absichtlich nicht mit der besten Mannschaft aufläuft, verringern sich dessen Siegchancen. Für den Wetter ist das fair, da über das geplante Spielen mit einer B-Mannschaft oder über Auswechslungen immer offen informiert wird.

3. Die eigene Lieblingsmannschaft zu tippen, ist gewagt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit setzt Du auf den gewünschten Sieg Deines Teams, auch wenn er unrealistisch ist.

4. Die Tendenzwette ist leichter als die exakte Ergebniswette richtig vorherzusagen. Bei konkreten Ergebnissen sind 2:1, 1:1 und 1:2 die häufigsten Ergebnisse.

5. Nutze das Systemspiel zur Absicherung, damit Du bei einer falschen Voraussage nicht Deinen kompletten Einsatz verlierst.

6. Nutze legale und lizenzierte Anbieter. Alle anderen können Dir bei Entdeckung Ärger einbringen – vor allem mit den Steuerbehörden.

7. Wenn Du selbst Aktiver bist, beachtest Du unbedingt die geltenden Wettbestimmungen. Üblicherweise dürfen SpielerInnen auf einen Sieg ihrer eigenen Mannschaft, jedoch nicht auf konkrete Ergebnisse, setzen. Für Schiedsrichter(innen) ist jede Beteiligung an Wetten auf die von ihnen geleiteten Spiele verboten. Das gilt selbstverständlich auch für Assistent(inn)en.

8. Live-Wetten ermöglichen Dir das Ausnutzen des ersten Eindruckes vom aktuellen Spieltag. Tatsächlich überbewerten viele Sportwetter jedoch diesen Eindruck, denn ein Team kann sich innerhalb eines Spieles jederzeit steigern (oder auch in den Leistungen nachlassen). Live-Wetten im wörtlichen Sinn wie nach dem Erfolg oder Nichterfolg eines Elfmeters sind natürlich besonders reizvoll, bieten aber wegen der nur zwei möglichen Ausgänge nur geringe Quoten.

9. Du kannst den Anbietervorteil bei Sportwetten durch Wissen neutralisieren. Du musst nicht mehr als der Anbieter wissen, aber deutlich mehr als der durchschnittliche Mitspieler, denn anhand dessen erwarteten Wettverhaltens werden die Quoten berechnet. Nutze zum Sammeln von Informationen auch den Internetauftritt und die Facebook-Seiten der beteiligten Vereine.

10. Durch gegenläufige Wetten garantiert zu gewinnen klingt gut – ist aber nur bei ganz wenigen Spielen möglich, wenn verschiedene Wettanbieter sich tatsächlich völlig uneinig über die Chancenverteilung der beteiligten Mannschaften sind.

11. Recht preiswert und mit großem Spaß kannst Du bei einigen Paidmailern aus Deinem Guthaben wetten. Die Gewinne sind natürlich eher symbolisch, aber das Spielen mit und gegen andere Mitglieder des Paidmailers macht Spaß.

12. Du entscheidest selbst, welche Spiele Du miteinander kombinierst. Nutze dabei auch die zurzeit noch wenigen angebotenen Spiele von Frauenteams, denn je häufiger diese getippt werden, desto eher werden künftig auch alle Spiele der Frauen-Bundesliga in das Wettprogramm aufgenommen und nicht nur ausgewählte Spiele zu tippen sein.

13. Das Unentschieden hat zwar die geringste statistische Wahrscheinlichkeit, kommt aber beim Fußball dennoch häufig vor. Beim Handball allerdings seltener. Bei Volleyball meint Unentschieden nach der regulären Spielzeit, dass der Sieger erst im Tie-Break ermittelt wird.