Eheringe - Ein Symbol ....




Platz #403 in Gesellschaft, #11838 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Schmuck hat neben der optischen Verschönerung auch oft eine symbolische Wirkung.
Dies trifft besonders Auf Ringe und in dieser Kategorie auf die Eheringe zu.
Eheringe sind ein Symbol für Zusammengehörigkeit und die Darstellung der immer währenden Liebe. So wie auch der Ehering kein Anfang und kein Ende hat, so soll auch die Liebe zwischen den Eheleuten kein Ende nehmen.
Auch in längst vergangenen Zeiten war der Ehering schon bekannt. Sein Material unterschied sich aber damals deutlich von heute. War er früher aus Holz oder Ton, sind es heute Edelmetalle, aus denen er hergestellt wird. Am beliebtesten ist immer noch Gelbgold. Aber auch auch Weißgold, Silber und zunehmend Titaneheringe sind möglich. Es ist eine Frage des Geschmackes und wer die Wahl hat hat sprichwörtlich auch die Qual.
Fakt ist aber, dass der richtige Ehering zu einer perfekten Hochzeit dazugehört. Neben dem Material sind auch bei der Gestaltung des Eheringes alle Grenzen offen. Mit etwas Phantasie kann heutzutage der eigene Ehering in einem Wochenendworkshop selbst kreiert und modelliert werden. Aber auch bei einem Juwelier ist die Auswahl breit gefächert und auch eigenen Wünschen kommt die oft hauseigene Goldschmiede in der Regel gerne entgegen.
Zu einem Ehering gehört natürlich auch die Gravur. Meistens ist es der Name des Partners und das Hochzeitsdatum.
Während der Trauungszeremonie wird der Ehering dem Partner an den Ringfinger der rechten Hand gesteckt. Mit diesem Zeichen gilt die Ehe als geschlossen.