Ein Deckenventilator mit Beleuchtung muss her!




Platz #556 in Gesundheit & Wellness, #6319 insgesamt
0

Deckenventilator

Es ist mal wieder heiß draußen. Es weht kein Lüftchen. Die Luft steht. Wohl dem der jetzt den angenehmen frischen Luftstrom eines Deckenventilators geniessen kann.

Geschichte

Deckenventilatoren sind die frühen Klimaanlagen, die wesentlich effizienter sind, nebenbei gesagt. Klimaanlagen sind Energiefresser ohne Gleichen. Doch zurück zu den Deckenventilatoren. Sie werden seit ca. 100 Jahren eingesetzt und sind bis heute eine gute Alternative zu den Klimaanlagen. In tropischen Regionen sind sie sehr verbreitet da dort natürlich auch die Hitze entsprechend groß ist.

Merkmale

Deckenventilatoren gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie unterscheiden sich in Stil, Motorisierung , Flügelanzahl, Steuerung und Beleuchtung.

Der Stil sollte immer auch zum Raum passen in dem sich der Deckenventilator befindet. Ansonsten wirkt das Gerät wie ein Fremdkörper. Ist der Ventilator jedoch optimal an den Raum angepasst wertet er das Ambiente des Raumes stark auf.

Vereinfacht gesagt, je mehr Flügeln der Ventilator hat desto langsamer kann er drehen um die gleiche Luftmenge zu bewegen. Langsames drehen ist wichtig um ein möglichst geräuschloses Arbeiten des Deckenventilators zu gewährleisten. je schneller er dreht desto mehr Luftverwirbelungen entstehen. Diese sind die Ursache für ein oftmals unangenehmes Rauschen.

Die Steuerung kann über verschiedene Wege passieren. Die moderne Variante hat irgendwo im Raum einen Regler, der wie ein Dimmer funktioniert. Über diesen Regler kann man den Ventilator Ein- und Ausschalten und die Geschwindigkeit regulieren. Ältere Geräte haben irgendwo an sich selbst eine Kordel die durch ziehen mehrere Stufen "durchschaltet". Diese Stufen(meistens 3) sorgen dann für unterschiedliche Laufgeschwindigkeiten.

Spezialform mit Licht

Eine nicht mehr ganz neue, aber dennoch bei vielen unbekannte Art der Deckenventilatoren sind die mit Beleuchtung. Die Idee Lampen an den Ventilator anzubringen ist so clever wie "einleuchtend". Der Deckenventilator sollte idealerweise in der Mitte eines Raumes angebracht werden. Das gilt meistens aber auch für Lampen. Da man zwar ohne extra Luftstrom auskommt aber nicht ohne Licht, zieht der Ventilator im direkten Vergleich den Kürzeren. In Kombination umgeht man das Dilemma und hat Licht inklusive Frischluft!




Remove