Ein Muss zu Silvester - Feuerzangenbowle




Platz #135 in Essen & Kochen, #8136 insgesamt
0

Feuerzangenbowle - das Kultgetränk zum Jahreswechsel

Ein Muss zu Silvester - Feuerzangenbowle

Wer von uns kennt ihn nicht? Den Filmklassiker aus dem Jahre 1944, in dem Heinz Rühmann, alias Lehrer Pfeiffer, die berühmt berüchtigte Feuerzangenbowle zubereitet.

Wer den Film kennt, wird beim Zubereiten der Feuerzangenbowle unwillkürlich daran denken müssen.
Das Punschgetränk ist schon seit mehr als 200 Jahren bekannt und beliebt.

Feuerzangenbowle

Zutaten:

  • 2 Flaschen Rotwein
  • ½ Flasche 54%igen Rum
  • Je 1 unbehandelte Orange und Zitrone
  • Stangenzimt
  • Gewürznelken
  • 1 Zuckerhut
  • 1 Feuerzange
  1. Zuerst wird das Obst gründlich abgewaschen und anschließend dünn geschält.
  2. Die Schale schneidet man in kleine Streifen.
  3. Das Fruchtfleisch kann man so essen, denn es wird für die Feuerzangenbowle nicht gebraucht.
  4. Der Rotwein wird zusammen mit 2 bis 3 Zimtstangen und einigen Nelken in einen Topf gefüllt.
  5. Dann kommt die klein geschnittene Schale vom Obst hinzu. Jetzt wird das Ganze gut erhitzt.
  6. Es ist wichtig, das die Flüssigkeit nicht kocht!
  7. Jetzt legt man den Zuckerhut in die Feuerzange auf den Topf mit dem Weingemisch.
  8. Langsam wird der Zuckerhut mit dem Rum beträufelt. Aber Vorsicht, lieber mehrmals etwas Rum draufgeben, als direkt zu viel.
  9. Dann wird der Zuckerhut angezündet. Bevor die Flamme ausgeht, träufelt man noch etwas von dem Rum über den Zuckerhut.
  10. Der Zucker fängt an zu schmelzen und tropft langsam in die Bowle.
  11. Wenn nichts mehr tropft, dann ist die Bowle fertig.
  12. Vor dem Servieren nimmt man noch die Gewürze aus der Bowle.

Damit während der Zubereitung nichts passiert, beachtet man Folgendes:

  • Den Rum niemals direkt aus der Flasche, sondern stets mit einer Kelle auf den Zuckerhut geben
  • Wenn der Zuckerhut angezündet wird bitte unbedingt darauf achten, dass keine brennbaren Gegenstände in der Nähe sind

Tipp: Die Feuerzangenbowle kann auf einem Stövchen warmgehalten werden.

Heinz Rühmann - Die Feuerzangenbowle