Fachübersetzungen einer Agentur




Platz #12 in Ratgeber, Anleitung & Ausbildung, #3662 insgesamt
0

Von Babylon lernen wir: Nicht jeder spricht die gleiche Sprache

Fachübersetzungen einer Agentur
Turmbau zu Babel

Sprachen öffnen die Tore in die weite Welt. Diverse Berufe nutzen fremde Sprachen und arbeiten mit ihnen. Neben dem Fremdsprachenkorrespondenten, der in erster Linie die Sprache zum Vermitteln bei der Anbahnung von Geschäften nutzt, werden Sprachen in der Tourismusbranche genutzt, um bei Führungen durch Städte oder Sehenswürdigkeiten Menschen aus anderen Gefilden etwas näher zu bringen. Der eigentliche Sprachmittler ist im Bereich des Übersetzens von einer Sprache in eine andere tätig. Übersetzt er mündlich oder gar simultan, nennt man ihn "Dolmetscher". Im schriftlichen Bereich heißt dieser Beruf Übersetzer.

Übersetzer darf man sich nennen, wenn man eine entsprechende Ausbildung an einer Hochschule oder Universität erfolgreich durchlaufen hat. Auch fremdsprachliche Hochschulabschlüsse mit einer mehrjährigen Erfahrung im Übersetzerbereich zählen als Berechtigung, als solcher tätig zu werden. Dabei gibt es viele Einsatzbereiche. Je nach Fachgebiet kann man sich spezialisieren auf allgemeinsprachliche oder Fachübersetzungen, wie beispielsweise eine juristische, publizistische oder technische Übersetzung. Um beeidigter Übersetzer zu sein, erfordert es einen speziellen Abschluss und eine gesonderte Berechtigung. Der nicht beeidigte Sprachmittler kann seine Dienste auf verschiedenen Wegen anbieten und einsetzen.

Bei Übersetzungsarbeiten für Direktkunden hat man den Vorteil, dass man die Preise selbst gestalten kann und sich in die Materie mit jeder Übersetzung besser einarbeitet. Folgeaufträge könnnen kommen und für die jeweilige Firma ist eine feste Zusammenarbeit in jedem Falle vorteilhaft. Eine technische Übersetzung kann nur in dem Maße gut werden, wie sich der Sprachmittler in dem Fach auskennt. Firmenspezifische Glossare können helfen, die richtigen Wörter für Fachausdrücke zu finden. Selbstverständlich kann man auch online seine Übersetzerdienste anbieten oder aber Übersetzungen über eine Agentur erledigen. Bei letzterem muss man nicht nach neuen Aufträgen suchen und es kann sich auch hier eine langjährige Zusammenarbeit mit festen Kunden ergeben. Der Verdienst für den Sprachmittler ist allerdings hier um vieles niedriger.


Wichtig bei jeder Art Übersetzung ist, dass man nur in seine Muttersprache übersetzt und stets hohe Anforderungen bezüglich Inhaltsgenauigkeit, korrekter Rechtschreibung und Grammatik sowie angemessenem Ausdruck erfüllt.




Remove