Fenstersicherungen gegen Einbruch




Platz #68 in Haus & Garten, #4643 insgesamt
0

Jeder kennt in seinem Bekanntenkreis sicherlich jemanden bei dem schon mal eingebrochen wurde. Die Betroffenen sind in so einem Fall schockiert und ratlos. Gerade in den eigenen vier Wänden, in seinem privaten Rückzugsraum wo niemand sonst hinkommt, waren Fremde! Das muss man erstmal verkraften. Von etwaigen Diebstählen mal ganz abgesehen.

Möglichkeiten

Es ist zum Glück nicht so dass man nichts tun kann um so etwas zu verhindern. Die Einbrechen suchen immer leichte Ziele. Das mindert das Risiko der Entdeckung. Ausserdem wissen die Einbrecher ja nicht ob es was zu holen gibt. Daher macht ein großer Aufwand wenig Sinn. Daraus kann man folgern: Mit ein paar Maßnahmen kann man Einbrechern so viele Steine in den Weg legen, dass sie es lieber wo anders versuchen.

Ein großer Schwachpunkt in der Gebäudesicherung sind schon immer die Fenster gewesen. Die Fenster können eingeschlagen werden und schon ist man drinnen. Nun werden Einbrecher die Scheibe selten einschlagen da dies zum Glück zu viel Lärm macht, nein sie nutzen andere Schwachstellen aus.

Schwachstellen

Eine solche Schwachstelle ist die Verriegelung. Im Standard sind das nur einfache Bolzen die in den Fensterrahmen greifen. Besser sind Pilzkopfverriegelungen. Sie werden aktiv im Fensterrahmen festgehalten weshalb sich solche Fenster nur schwer auf hebeln lassen.

Auch wenn es nicht das erste Ziel ist die Scheibe einzuschlagen, macht es Sinn die Scheiben mit einer Sicherheitsfolie zu verkleben. Die hält sie Scheibe zusammen auch wenn sie eingeschlagen wurde.

Verschließbare Fenstergriffe sind ein Schutz nach Innen und nach Außen. Es kann niemand Unbefugtes die Fenster öffnen. Das können die Kinder oder auch ältere Menschen sein die in dem Haushalt wohnen. Weiterhin verhindert der verschließbare Fenstergriff das Öffnen des Fensters von Außen durch hindurch greifen durch eine nur teilweise beschädigte Scheibe.

Gesiebte Luft

Nicht jedermanns Sache aber dennoch eine gute Lösung: Die Fenster vergittern. Ein richtig montiertes Gitter ist ohne schweres Werkzeug fast nicht überwindbar. Richtig montieren ist hier das Stichwort. Es soll schon Gitter gegeben haben die einfach nur von außen angeschraubt waren. Das hält die Einbrecher zwar auch ein wenig auf, allerdings eher weil sie sich vor Lachen die Bäuche halten.