Fernstudium




Platz #93 in Gesellschaft, #257 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Wirtschaftspsychologie im Fernstudium

Um der steigenden Komplexität der Märkte gerecht zu werden, benötigen Unternehmen immer mehr Arbeitnehmer, die neben den klassischen betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, ebenfalls ein fundiertes psychologisches Wissen aufweisen.
Einen Interessanten Fernstudiengang im Bereich der Wirtschaftspsychologie bietet die Euro FH Hamburg an. Der interdisziplinäre Fernstudiengang ist staatlich anerkannt und von der FiBAA (Der Organisation zur Qualitätssicherung und Erhöhung der Transparenz in den Studiengängen für Bachelor- und Masterprogramme in Deutschland)akkreditiert worden.

Abgeschlossen wird auch das Fernstudium mit dem allgemeingültigen Abschluss Bachelor of Arts (B.A).
Im Gegensatz zu den meisten anderen angebotenen wirtschaftspsychologischen Studiengängen, in denen Psychologie und BWL eher nebeneinander studiert wird, integriert die Verhaltensökonomik beide Fachrichtungen und macht diesen Studiengang einzigartig.
Aber nicht nur die Wirtschaftsmärkte weisen eine zunehmende Komplexität auf. Auch Unternehmensstrukturen und die steigenden Anforderungen an Arbeitnehmer werden immer komplexer und steigen von Quartal zu Quartal.


Personal Skills werden immer wichtiger


Daher werden in der Wirtschaft sowie in der Industrie Fachkräfte gesucht, die neben Ihren betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten, gleichzeitig in der Lage sind Mitarbeiter durch das richtige Know How zu führen und mit Personals skills glänzen.
Der Fernstudiengang an der Euro FH selbst, gewichtet die Betriebswirtschaftslehre, die Psychologie und die Verhaltensökonomik zu gleich großen Teilen. So werden Elemente der Verhaltensökonomik dazu genutzt, die psychologischen Konzepte mit dem wirtschaftlichen Handeln von Firmenmitarbeitern, Verbrauchern und Investoren zu verstehen und zu beeinflussen.


Die Studienlaufzeit an der Euro FH beträgt im Normalfall 36 Monaten, kann aber bei Bedarf um weitere 18 Monate unentgeltlich verlängert werden. Auch haben Interessenten die Möglichkeit das Fernstudium auf 48 Monate anzusetzen um sich somit mehr Zeit für den Bachelor Abschluss zu lassen.


Zulassung zum Fernstudium


Zugelassen zum Studium wird jeder, der zum Zeitpunkt der Aufnahme das Abitur oder die Fachhochschulreife vorweisen kann. Jedoch ist ein Studium auch Möglich, wenn der Teilnehmer einen Meistertitel oder eine staatlich geprüfte Ausbildung vorweisen kann.
Sollte Sie nicht über das Abitur verfügen, könne Sie das Studium nur dann beginnen, wenn Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung vorweisen können. Hier geht der Weg zum Studium über die sogenannte Eignungsprüfung, die Ihre Studierfähigkeit feststellen soll. Die Eingangsprüfung findet im Rahmen eines Vorbereitungskurses vor Beginn Ihres Studiums statt.

Tipp: Wer bereits in der Vergangenheit Studienleistungen an einer Hochschule in Deutschland erbracht hat, kann sich diese Prüfungsleistungen anrechnen lassen.
Darunter fallen sowohl hochschulische Leistungen als auch staatliche und öffentlich-rechtliche Abschlüsse.
Außerdem haben Sie an den meisten Fernuniversitäten die Möglichkeit, das Studium 4 Wochen lang unverbindlich zu testen, um sicher zu gehen die richtige Wahl getroffen zu haben.