Flecken, Fleckenentfernung




Platz #71 in Heimarbeit, #6474 insgesamt
0

Kaffee, Tinte oder Ketchup - den Fleckentfernern auf der Spur

Flecken, Fleckenentfernung
Bildrechte: Torsten Schon - Fotolia

Ob das bunte Lieblingshirt oder das neue weiße Hemd - Tintenflecken, braune Kaffeespritzer oder der berühmte Ketchupfleck können ein Kleidungsstück ruinieren. Wenn der Einsatz von Waschmittel keine Wirkung zeigt, kann man es aber nochmal mit Hausmitteln versuchen. Auch älteren Flecken dieser Kategorie kann man mit Milch, Essig und Co. Paroli bieten.

Flecken mit einfachen Mitteln bannen

Nicht immer reicht die Zugabe eines Rundum-Fleckenmittels für die Fleckentfernung. Organische Flecken oder Flecken mit Farbpigmenten können hartnäckig sein. Schnell hat man mal einen Obst- oder Kaffeefleck auf dem Hemd. Nach einer Vorbehandlung mit warmem Wasser kann auch kohlensäurehaltiges Mineralwasser helfen. Auch das Auftragen von Buttermilch oder einfachem Joghurt ist Erfolg versprechend. Wer Weißwein oder Sekt im Haus hat, kann hier ebenfalls auf die Kraft der Kohlensäure setzen. Ältere Kaffeeflecken reagieren gut auf eine Vorbehandlung mit Salz.

Hartnäckige Farbflecken entfernen

Bei Farbflecken durch Tinte und Rotwein aber auch bei Kugelschreiberflecken hilft Milch. Das Kleidungsstück kann in kalter Milch, gegebenenfalls auch verdünnt, eingeweicht werden. Milch löst das Fett. Auch Haarspray, oder Fensterputzmittel enthalten solche fettlösenden Bestandteile und erzielen eine gute Wirkung. Milch ist eine milde Flecklösevariante und kann vor allem auch bei Seide oder Wolle gut eingesetzt werden. Vor dem Waschen empfiehlt es sich, die Milch aus dem Kleidungsstück auszuspülen, damit kein Geruch zurückbleibt. Bei Dispersionsfarbe wirkt eine Mischung aus Zucker und Wasser. Teeflecken können gut mit Zitronensaft vorbehandelt werden.

Hartnäckige Grasflecken entfernen

Wer im Sommer auf Wiesen sitzt, bekommt auch regelmäßig Grasflecken. Hier hilft eine Vorbehandlung mit Essigessenz oder Zitronensaft. Unempfindliche Gewebe vertragen auch Spiritus. Auch das milde Glyzerin aus der Apotheke hilft bei hartnäckigen Grasflecken. Bei empfindlichen Kleiderstoffen wie Funktionskleidung ist auch Gallseife oder geraspelte und in wenig Wasser aufgelöste Kernseife für eine Vorbehandlung geeignet. Die Einwirkzeit sollte nicht unter 30 Minuten liegen.

Essenreste auf dem Shirt

Tomaten- und Ketchupflecken gehört zu den hartnäckigsten Flecken. Das Kleidungsstück sollte von Ketchupresten befreit und dann gleich in sehr kaltem Wasser für 15 Minuten eingeweicht werden. Wem Essigessenz zur Verfügung steht, kann den Fleck hiermit abtupfen. Unempfindliche Stoffe vertragen im Nachhinein auch eine Behandlung von verbliebenen Ketchuprändern mit verdünntem Spiritus. Fettflecke verschwinden mit Butter. Die Buttersäure löst den Fleck. Nach allen Vorbehandlungen das Stück normal in die Waschmaschine geben. Weitere Infos finden Sie auch hier.
 




Remove