Gardinen




Platz #4 in Ratgeber, Anleitung & Ausbildung, #786 insgesamt
0

Einzigartigkeit vor dem Fenster

Nähen erfreut sich stets größerer Beliebtheit. Wer sich seine Kleidung oder Kissen selber näht, kann gewiss sein, ein Einzelstück zu haben. Der Phantasie kann freien Lauf gelassen werden. Unerfahrene sollten sich anfangs einfache Sachen zum Nähen raussuchen und nicht gleich traurig sein, wenn es nicht wie vom Meister aussieht. Übung macht bekanntlich den Meister. Seitens der Technik her leicht ist eine selber genähte Gardine. Im Gardinenstudio Nitz kann man schöne Ideen kriegen. Da bekommt man auch gleich die Gardinenstoffe als Meterware. Falls etwas schwierig am Gardinennähen ist, dann ist es das genaue Abmessen des Fensters.
Noch bevor man den Stoff erwirbt, muss man wissen, welche Sorte an Gardine man nähen möchte. Für die Wahl stehen u.a. Plissee, Vorhang oder Untergardinen. Gemäß der Sorte an Gardine gibt es entsprechende Gardinenstoffe als Meterware.
Ein Blick in das Gardinenstudio Nitz zeigt, Motivstoffe sind momentan im Trend. Steine, Pflanzen oder Ornamente schmücken die zarten Stoffe. Derjenige, der sich schließlich das Richtige ausgesucht hat, kann sich jetzt die gewünschten Gardinenstoffe als Meterware kaufen.

Das gibt es bei Gardinen zu berücksichtigen

Die Regel besagt: für einen simplen Faltenwurf benötigt man die 2,5-fache Fensterbreite an Stoff. Ein gewöhnliches Universalkräuselband sorgt für den richtigen Faltenwurf. Mit jenem kann der Stoff zusammengerafft werden. Für die exakte Abmessung gilt: gemessen wird von der Gardinenstange bis zum Boden beziehungsweise Fensterbrett plus einige Zentimeter Stoff für den Umschlag oder Tunnel, in dem eventuell Bleiband verarbeitet werden soll.

Untergardinen

Untergardinen wie auch Stores sind in aller Regel halbtransparent oder weiß und können auf- und zugezogen werden. Sie dienen als Sichtschutz und sind in unterschiedlichen Längen käuflich. Ebenfalls für die Stores gibt es kunstvolle und bunte Gardinenstoffe als Meterware. Beim Kauf wird die Breite ausgemessen, denn es gibt schon vorgefertigt unterschiedliche Höhen.

Vorhänge, Schals und Übergardinen

Für die Übergardinen werden erheblich massivere und festere Gardinenstoffe benutzt. In der Regel sind jene Gardinenstoffe als Meterware in den Breiten 1,40 bis 1,50 m. Lediglich die Höhe lässt sich abmessen. Bei breiten Fenstern näht man direkt mehrere Bahnen zusammen. Die Nähte entschwinden mit dem Faltenwurf.