Gefängis der Emotion




Platz #415 in Gesellschaft, #5209 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (8 Bewertungen)

Gefängis der Emotion
Fotoquelle Shutterstock

Gefangen in Ängsten, Phobien, Rechten, Regeln, Stress und in Emotionen ... Emotionen sind existentiell, konfliktreich, erschütternd, beunruhigend. Hypersensibel, besorgt um unser soziales Image, verlieren wir die Fähigkeit, Freude zu empfinden, geben uns selbst auf und verlieren uns schließlich in einem Chaos.

Das menschliche Gehirn – ein immenser Speicher

Das menschliche Gehirn – ein immenser Speicher
Sämtliche Gedanken und Emotionen werden im Gehirn gespeichert; millionenfach. Es handelt sich um ein automatisches Phänomen, bei weitem noch nicht vollkommen erforscht und immer wieder überraschend. Sämtliche Begebenheiten wie Frust, Freude, Depression, Gefahr, Verzweiflung werden registriert. Wenn sich diese Spirale zu schnell dreht, geraten wir in psychische oder physische Abhängigkeiten wie Alkohol oder Drogen. Angst, abgelehnt zu werden, Beziehungsprobleme oder Geldschwierigkeiten verstärken diesen Teufelskreis.
 

Feeling und Insight

Feeling und Insight
Machen Sie eine Bestandsaufnahme. Öffnen Sie Ihre geistigen Fenster, lassen Sie Traumen hinter sich und retten Sie Ihr „Ich“.
Reservieren Sie tägliche Zeit nur für sich. Pflegen Sie den Dialog mit Partner/in und Familie. Wellness bedeutet, sich selbst zu kennen, indem man innere Antworten sucht, was uns stört und was was wir mögen. Nur so lassen sich positive Veränderungen durchführen.
Psychologen bestätigen: Freie Emotionen, freier Verstand, freier Geist und solides Selbstbewusstsein. Öffnen Sie also die Fenster zu Ihrem Geist, schauen und fühlen Sie nach innen, träumen Sie und stimmen Sie Ihr Orchester für eine einzigartige Präsentation.