Geschenke verpacken mal anders...




Platz #440 in Gesellschaft, #1636 insgesamt
0

Das Geschenkpapier - Überraschungseffekt zu jedem Anlass

Geschenke verpacken mal anders...
Glitzer, Sterne, gestreift, gepunktet, ganz egal, hinter jedem verbrigt sich eine Überraschung!

Der Begriff Geschenkpapier verrät seinen Nutzen eigentlich schon von selbst. Eine Besonderheit, die jemandem zu einem bestimmten Anlass übergeben wird, soll verdeckt werden. Das Packpapier erzielt einen Überraschungseffekt beim Beschenkten und soll ihn zum nachdenken animieren, was sich hinter dem sorgfältig eingepackten Gegenstand verbirgt.

Vom Packpapier zum Geschenkpapier

Ursprünglich diente das Geschenkpapier dem Transport und es wurde nur wenig Wert auf Ästhetik gelegt. Vor der Weiterentwicklung der Papierindustrie fand man Geschenke nur in einfarbigem Papier vor, mit der Zeit jedoch, verbesserten sich aufgrund der Industrialisierung die Drucktechniken und Geschenkpapier gab es ab dann in allen erdeklichen Farben mit den unterschiedlichsten Motiven. Das Geschenkpapier soll ja immerhin auch unterhaltend und besonders für Kinder ansprechend sein.

Für jeden Anlass ein passendes Geschenk - natürlich mit dem passenden Geschenkpapier

In der heutigen Gesellschaft ist es üblich, für bestimmte Anlässe für die Liebsten, Familienangehörige, Verwandte oder jedem, den man gerade gene beschenkt, ein Präsent bereitzuhalten. Feste und Ereignisse können sein: Geburtstag, Weihnachten, Ostern, Nikolaus, Valentinstag, Frauentag, Muttertag, Vatertag, Namenstag, Hochzeit, geschaffter Schulabschluß usw. Für jeden Anlass bietet der heutige Markt kreative Muster passend zum Tag, wie beispielsweise Hase und Eier zu Ostern, Weihnachtsmann, Geschenke und Tannenbaum zu Weihnachten. Alternativ gibt es für jede Situation auch unifarbenes, gepunktetes, gestreiftes oder anderweitiges Geschenkpapier, um dem ganzen Jahr die Chance zu geben ein Geschenkanlass zu sein. Eine weitere Option sind ganze Geschenkverpackungen, die das Präsent nicht nur verstecken, sondern auch speziell auf das Geschenk ausgerichtet sind. So kann eine Statue beispielsweise sorgfältig, sicher und ansehnlich inklusive einer Karte verpackt sein. Der Verpackungskünstler Streiff und Helmold beispielsweise,  bietet seinen Kunden Verpackungen aller Art für allmögliche Situationen.

Weiterführende Informationen auf http://www.streiff.de/.

Egal, ob nun in Karton oder mit Papier umwickelt - der Überraschungseffekt ist auf alle Fälle gegeben.

Tip: Wer bei seiner anstehenden Hochzeit nicht spart, könnte Einladungen mit einem kleinen Präsent im Zeichen der Trauung, wie einer kleinen Taubenstatue o.ä., mit der Einladung in einem Geschenkkarton von Streiff versenden. So stimmt die Einladung die Gäste, auf etwas wirklich besonderes ein und bleibt ganz sicher immer ein wertvolles Erinnerungsstück.

Manche Anlässe sind wichtiger und damit preislich teurer, wie beispielsweise der Geburtstag, andere sind dahingegen unbedeutender und stehen meist überhaupt nicht im Zeichen eines Geschenks. Natürlich hat jeder Mensch eine andere Auffassung vom richtigen Geschenk, ob geschenkt wird und wann, aber auch zwischen verschiedenen Kulturen varrieren Anlässe und Wert des Geschenks. Damit ist das Geschenk zum einen ein interessanter Aspekt innerhalb einer Gesellschaft, zum anderen aber auch im Vergleich in vielen Kulturen. 

Sinn des Geschenks? Abhanden gekommen oder gutdurchdacht?

Leider lässt sich in Betracht auf die heutige Gesellschaft feststellen, dass das Geschenk immer mehr seinen Wert verliert. Man schenkt, weil es eben jeder zu dieser Zeit macht. Natürlich ist es schön, nicht geschenklos zu der Zeit zu sein, wenn alle beschenkt werden, jedoch ist eine Geste zwischendurch irgendwann mal im Jahr doch viel schmeichelnder oder? Aus dem einfachen Grund, ,,Danke, dass du für mich da warst!'' oder noch simpler ,,Danke, dass es dich gibt!''. Damit ist beschenkt werden, wenn es unerwartet und speziell ist doch einfach ein wirkliches Geschenk oder? Ein Geschenk, dass vom Herzen kommt und da ist der Preis doch völlig egal.