Gewerbeversicherung




Platz #375 in Finanzen & Versicherungen, #2494 insgesamt
0

Gewerbeversicherung

Es gibt nicht die Gewerbeversicherung sondern die Gewerbeversicherungen. Die Anforderungen an einen Versicherungsschutz sind je Unternehmung unterschiedlich. Nicht nur die Branche der Firma bestimmt die Wahl der Gewerbeversicherung sondern auch die Rechtsform der Firma. Es werden verschiedene Versicherung von Schäden am Inventar, Waren oder auch durch Einbruchdiebstahl, Feuer und Leitungswasser angeboten, um nur ein paar Fälle aufzuzählen. Zur Gewerbeversicherung zählen auch die Elektronikversicherung, Rechtsschutzversicherung, Betriebshaftpflichtversicherung, Berufshaftpflichtversicherung usw.Die Gewerbeversicherung ist der Oberbegriff für eine Vielzahl von Versicherungen , welche von Unternehmern und gerade Existenzgründern abgeschlossen werden. Eine Gewerbeversicherung oder Firmenversicherung kann ausschließlich individuell
auf der Basis Ihres Betriebes bzw. Unternehmens berechnet werden.Die Gewerbeversicherung dient der Absicherung im Schadensfall. Die Vorteile der gewerblichen Sachversicherung liegen in der unkomplizierten Regulierung der Schadensfälle, die durch die unterschiedlichsten Einflüsse zum tragen kommt.Die Notwendigkeit der Gewerbeversicherung, auch gewerbliche Sachversicherung genannt, ist für Unternehmen unabdingbar. Die Gewerbeversicherung beinhaltet folgende Versicherungen: Die Betriebshaftpflicht-Versicherung dient dem Unternehmen für die Fälle, dass die Angestellten und Arbeiter durch ihre Tätigkeit einen Schaden verursachen. Die D&O-Versicherung tritt bei Rufschädigungen von Managern und bei hohen finanziellen Risiken ein. Sie deckt die Kosten der Verteidigung und Risiken ab, finanzielle Verluste werden entschädigt. 
Wenn Sie möchten dann ziehen sie doch einfach mal einen Versicherungsrechner dazu.