Glück




Platz #440 in Gesellschaft, #8985 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Glück

Gedanken ohne Einleitung und Ende:

Glück kann man essen, kann man sehen, kann man erreichen, kann man bekommen, kann man verschwenden, kann man verschenken....

Glück ist Omnipresent. Glück ist schnell vergessen. Glück ist schnell verwaschen. Was ich damit sagen will, ist: Glück ist überall. Wer es nicht hat, hat entweder Pech gehabt oder strengt sich nicht an. Disziplin führt oft zu Glück, genauso wie Freiheit auf der anderen Seite. Zielstrebigkeit führt zu Glück oder einfach Glück führt zu Glück. Man kann es nicht fassen, weil es imaginär ist. 2 Menschen sind unter den selben Voraussetzungen unterschiedlich glücklich bzw. unglücklich und das nur weil sie Glück unterschiedlich definieren. Dabei ist materielles Glück oft unerfüllender als mentales Glück. Und situatives Glück oft wirkungsloser als permanentes. Wenn man Glück auf einer Skala misst zwischen 1 und 100 und 100 ist der höchste Glückssatz, dann kann permanentes Glück im Gegensatz zum situativen Glück niemals 100 erreichen. 

Glück ist eine Einstellung! Das ist die Essenz! Menschen die aktiv etwas für ihr Glück  tun sind glücklich. Denn Glück ist kein Wunder das passiert. Aber das wichtigste ist: Glück ist immer ansichtssache. Wenn jemand mit seinem bescheidenen Leben glücklich ist, dann lass Ihn! Er ist glücklicher, als der suchende, der beinahe alles erreicht hat. Nur der Neider ist noch unglücklicher...

Am Ende ist jeder seines Glückes Schmied! Und die Leute um einen herum sind bloß die Schmied-Helfer! Nicht mehr nicht weniger. Sein gesamtes Lebensglück in die Hand einer Person, einer Geliebten, einem Land, einer Religion zu stecken ist gefährlich, denn die Enttäuschung kann enorm sein und die Einsamkeit erdrückend...

Man suche sich viele verschiede Glückspunkte aus deren Summe Glück entsteht. Damit überlebt man zumindest, wenn etwas wirklich schlimmes passiert!