Hebammen: Suchen, Finden, Wissenswertes




Platz #35 in Erziehung & Kinder, #10257 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Hebammen allgemein

Hebammen sind professionelle Begleiterinnen während der Schwangerschaft, der Geburt und auch während der Zeit nach der Entbindung. Sie übernehmen Aufgaben und Pflichtigen, für die der Frauenarzt nicht ausgebildet ist oder die ihn unterstützen wie z. B.:

- Allgemeine Beratung

- Schwangerenvorsorge

- Geburtsvorbereitung

- Geburtshilfe

- Wochenbettbetreuung

- Rückbildungsgymnastik

Wer bezahlt die Hebamme?

Hebammen-Leistungen können von jeder werdenden oder frischgebackenen Mutter - sämtliche Kosten werden von den Krankenkassen übernommen. Lediglich besondere Zusatzleistungen müssen ggf. vorher mit der eigenen Krankenkasse abgeklärt werden.

Wie gut sind Hebammen ausgebildet?

Neben dem uralten Wissen um den Geburtsvorgang genießen Hebammen auch eine strikt wissenschaftliche Ausbildung mit mehr als 1600 Theoriestunden. In mehr als 3000 Praxisstunden müssen sich angehende Hebammen auch im täglichen Einsatz bewähren. Viele Hebammen bilden sich danach auch weiter und streben Zusatzqualifikationen wie Akupunktur, Homöpathie usw. an.

Wie finde ich die richtige Hebamme?

Neben Empfehlungen von Freundinnen oder der Familie lohnt es sich auch, einen Blick in die Hebammen-Suchmaschinen im Internet zu werfen. Oft findest du hier Fotos und eine genaue Auflistungen der Qualifikationen einer Hebamme und kannst dir unverbindlich vorab ein Bild machen - denn eines ist klar: deine Hebamme muss sympatisch sein! :) Eine der größten Hebammen-Suchen mit vielen Fotos von Hebammen findest du bei der Familienbande24:

Aber achte darauf, die Frage nach dem Ort der Entbindung gleich im ersten Gespräch zu klären - nicht jede Hebamme bietet z. B. die Möglichkeit einer Hausgeburt oder deine Wunsch-Hebamme darf nicht in deinem Wunsch-Krankenhaus arbeiten usw..

Familienhebammen

Haben sich Hebammen früher ausschließlich um die (werdenden) Mütter gekümmert, ist in den letzten Jahrzehnten auch der Vater in den Fokus gerückt. Hebammen versuchen den Familienzusammenhalt mit verschiedenen Maßnahmen zu stärken, u. a. mit Geburtsvorbereitungskursen bei denen werdende Väter willkommen sind. Besonders bei sozial schwachen Familien kommen Familienhebammen zum Einsatz, die zum Teil vom Jugendamt bestellt werden. Diese Hebammen haben eine besondere Ausbildung und können eine junge Familie tatkräftig bei den ersten Schritten unterstützen.

Weiterführende Informationen