Hundetransportboxen und ihre Anwendung




Platz #174 in Tiere, #6037 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Ein Ratgeber für den kauf der passenden Hundebox

In den Ferien fahren die meisten Familien inklusive Vierbeiner in den Urlaub. Dieser soll selbstverständlich geborgen an dem Urlaubsziel ankommen, hierfür sollte am besten eine Hundetransportbox verwendet werden. Sollte der Vierbeiner nicht ausreichend gesichert sein, existiert das Risiko, dass dieser bei einem während eines Unglücks durch das Auto katapultiert und verwundet wird oder gar todbringend verunglückt.

Wo soll ich eine Hundebox kaufen?

Boxen kann man im Web oder beim Fachhändler für Tiere aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Größen kaufen. Zu den Materialien gehören unter anderem Transportboxen aus Alu, Boxen aus Plastik oder aus Gewebe. Bevor man eine Box erwirbt, sollte man vorweg die Kosten vergleichen, im Internet sind diese meist viel günstiger. Zu berücksichtigen ist außerdem noch, dass die Transportbox auf Zuverlässigkeit untersucht worden ist. Einsichtig ist es für den Kunden mit der Kennzeichnung "GS", für geprüfte Sicherheit, welche auf der Box zu finden ist. Sie muss außerdem der Größe des Vierbeiners angepasst sein. Dieser muss sich bequem hinlegen und drehen können. Mehr Informationen zu Hundeboxen finden Sie auf: www.hundetransportbox24.de

Mit dem Hund und einer Hundetransportbox verreisen

In der Regel ist zu achten, dass sich der Vierbeiner im Verlauf der Reise in der Hundetransportbox gemütlich hinlegen kann und keine scharfen Ecken existieren sind, an denen sich der Vierbeiner verletzen kann. Bei der Fahrt mit dem Hund im PKW müssen selbstverständlich auch wiederholte Pausen für einen kleinen Gang auf einer Raststätte eingeplant werden. Es muss immerzu ausreichend H2O zur Verfügung stehen. So steht dem wohlverdienten Urlaub nichts mehr im Weg.

Die Hundetransportbox und die verschiedenen Anwendungen

Aus verschiedenen Gründen kann die Anschaffung einer Transportbox geeignet sein. Ob als gesicherte Transportmöglichkeit im Wagen oder als Rückzugsort zu Hause. An die Box muss sich der Hund sicherlich erst einmal gewöhnen. Nur kaum funktioniert, dass der Vierbeiner sich in der Hundebox automatisch heimisch fühlt, wenn man ihn in die Transportbox packt. Fachmärkte für Tierisches Lebewesen bieten für schreckhafte Vierbeiner Hundetransportboxen aus Plastik oder Stoff. Für solche Vierbeiner sind Hundeboxen aus Metall untauglich.

Den Hund an die Transportbox gewöhnen

Das Innenleben der Transportboxen kann mit Decken und Kissen ausgelegt werden, damit sich der Hund heimisch fühlt. Manche Vierbeiner lieben das Gefühl, in einer Höhle zu liegen, wenn sie in diese gehen. Anderen Hunden hingegen erscheint diese Höhle, zumindest anfangs, eher unheimlich. Der Deckel kann bei vielen Transportboxen abgenommen werden. So kann der Vierbeiner gemächlich ohne die Abdeckung an die Hundebox gewöhnt werden.
 




Remove