Immobilien als Kapitalanlage nutzen




Platz #136 in Immobilien & Wohnen, #4365 insgesamt
0

Immobilien sind Kapitalanlagen, die im Idealfall ihren Wert steigern; in jedem Fall jedoch behalten. Auch als Altersvorsorge und Eigennutzung eignen sich Immobilien ausgezeichnet. Wer sich eine Immobilie kaufen will, sollte den Standort derselben beachten. Nur mit einem guten Standort in einer Stadt mit guter Infrastruktur und einem ausreichend Angebot an Arbeitsplätzen steigt der Wert der Immobilien. München zählt zu den Weltstädten, ist wirtschaftlich sehr erfolgreich und gehört zu den Städten Deutschlands, die am schnellsten wachsen. In München befinden sich den wichtigsten Finanzzentren, was München auf den zweiten Finanzplatz weltweit brachte. Die Metropole besteht aus 25 Stadtbezirken, die sich über eine Fläche von 310 Quadratkilometer ausdehnen. Der Ausländeranteil liegt durchschnittlich bei 25 Prozent. Des Weiteren befindet sich 30 Kilometer entfernt der 1992 eröffnete "Franz Josef Strauß" Flughafen.


Beste Voraussetzungen bietet der Standort München. Immobilien in München erfahren eine kontinuierliche Wertsteigerung. In der bayerischen Metropole sind große Unternehmen ansässig, die Arbeits- und Ausbildungsplätze anbieten. Des Weiteren verfügt München über ein hervorragend ausgebautes Straßennetz sowie über einen gut organisierten Nahverkehr. Bewohner der Stadt sind auf ein eigenes Fahrzeug nicht angewiesen, denn der öffentliche Nahverkehr bringt sie bis zum Starnberger See und nach Wolfratshausen. Weitere Anziehungspunkte sind die Sehenswürdigkeiten der Stadt, das Oktoberfest sowie die Gastfreundlichkeit der Menschen. München besitzt viele Grünanlagen und Parks, die der Öffentlichkeit zugänglich sind. Die Isarauen bieten aktiven Menschen die Chance, die Stadt am Ufer der Isar zu durchlaufen oder durchradeln.


Die Bewohner der Universitätsstadt München sind an Touristen, Studenten und Neu-Münchnern gewöhnt. Sie nehmen jeden herzlich auf, egal welcher Hautfarbe und Nationalität. Der Reiz, in München zu wohnen, nimmt ständig zu. Wer vor Jahren eine Immobilie in München kaufte und diese verkaufen will, ist erstaunt über die große Nachfrage.
Es gibt viele Faktoren, die Immobilien in München interessant machen. Das gilt für diejenigen, welche ihre Immobilie selbst nutzen. Für Kapitalanleger bieten sich Immobilienkäufe in München und Umgebung aufgrund der hohen Wertsteigerung an. In vielen Fällen erreichen die Mieten für diese Immobilien einen Betrag, der nicht nur die Hypotheken-Raten abdeckt, sondern das Konto des Vermieters füllt.  Immobilien in München bietet z.B. Immobilien-Schiff.de an.


Wie erwähnt ist München auch Universitätsstadt. Studenten aus aller Welt kommen in die bayerische Landeshauptstadt, um hier zu studieren. Sie alle brauchen Wohnraum, der sich in der Nähe der Universität befindet und dessen Kosten sich im Rahmen halten. Hier lohnen sich Investitionen in jedem Fall. Nach einer Studie, die Universitätsstädten im Süden Deutschlands verglich, kam München auf den ersten Platz. Für diese Studien befragten die Interviewer mehr als 8.000 Studenten hinsichtlich des Standorts für Studentenheime, Wohnungen sowie über die Attraktivität der Stadt.


Die Bewohner Münchens profitieren vom positiven Lebensgefühl, das die Stadt kennzeichnet. Diese Stadt bietet Investoren von Immobilien viele Chancen für gute Renditen. Eigennutzer haben in München beste Möglichkeiten, auch ohne eigenes Fahrzeug jederzeit mobil zu sein. Die öffentlichen Verkehrsmittel bringen sie durch die Stadt, an den Starnberger See, den Ammersee und bis nach Wolfratshausen. Nach dem Stand vom 31.12.2013 waren 1.464.962 Personen in München ansässig. Dennoch zählt München zu den sichersten Städten Deutschlands. Für Familien mit Kindern bietet die bayerische Landeshauptstadt schon deshalb ideale Bedingungen.
 




Remove