Kaffeekapselsysteme




Platz #259 in Essen & Kochen, #7126 insgesamt
0

Kapselsysteme - die Arten und die Unterschiede

Heutzutage gibt es viele verschiedene Arten seinen Kaffee zu genießen. Es haben sich viele Methoden Entwickelt um die Zubereitung von Kaffee zu erleichtern und zu intensivieren.
Der Unterschied zwischen den sogenannten Padmaschinen und den Kaffeekapseln liegt darin, das die Kaffeekapseln keinem einheitlichen Standard entsprechen. Jeder Hersteller hat sein eigenes Kapselsystem und ist nicht mit anderen kompatibel. Die wichtigsten Kapselsysteme kommen von Nestlé (Nespresso), Cafissimo(Tchibo), Tassimo (Kraft Foods) und Dolce Gusto (Krups).


Die Kapselsysteme

Nespresso gelang der Durchbruch erst 5 Jahre nachdem es schon im Handel war. Das Erfolgsrezept von Jean-Paul Gaillard brachte schließlich den erhofften Durchbruch. Dadurch dass die bunten Kaffeekapseln alumiert portioniert waren und es diese nur durch den Nespresso Club und deren Boutiquen gab, wurden sie zu einemVerkaufschlager. Für die Kaffeekapseln ist die dazugehörige Kaffeemaschine notwendig. Andere Marken sind nicht kompatibel.

Cafissimo arbeitet mit dem italienischen System Caffita. In Deutschland werden diese seit 2005 von der Marke Tchibo angeboten. Zwischen den Kapseln befinden sich 2 Kunstoff-Siebe. Dazwischen befindet sich das Kaffeepulver. Für andere Zubereitungen wie zum Beispiel Cappuccino oder Latte Macchiato ist ein zusätzlicher Arbeitsgang notwendig. Fast jedes Modell beinhaltet eine Dampfdüse mit Panarello-Aufsatz.
Mit der Cafissimo DUO kann nur Kaffee oder Expresso zubereitet werden.

Tassimo ist ebenfalls seit 2005 auf dem deutschen Markt. Vertrieben wird es von dem amerikanischen Unternehmen Kraft Foods. Als Kooperationspartner wurde Bosch ausgewählt. Die Kapseln weisen einen erheblich breiteren Durchmesser auf als die Kapseln, die in der Schweiz hergestellt werden. Die Zubereitung findet ausschließlich in einer Kunststoffkapsel statt. Ganz anders als beim Dolce Gusto System beinhaltet die Kaffeekapsel von Tassimo, die sogenannte ''T DISC's'', kein Milchpulver. Es wird filtrierte Milch verwendet. Dies ermöglicht eine große Auswahl an Kaffeesorten, ebenso Kakao und Tee.

Dolce Gusto kommt ebenfalls aus dem Hause Nestlé. 2006 wurde dieses neue System zusammen mit Krupsentwickelt. Der Unterschied zu Nespresso liegt darin, das die Kapseln Kunststoff gefertigt sind und in jedem Supermarkt erhältlich sind. Neben einer riesigen Auswahl an Kaffeesorten, kann man auch Milchpulverkapseln erwerben. Dadurch können Getränke wie Cappuccino, Latte Macchiato und Kakao zubereitet werden. In einerVerkaufseinheit befinden sich 16 Kapseln. Dadurch können entweder 8 Mischgetränke oder 16 Kaffee-Getränke entstehen. Die dazu passenden Kaffeemaschinen kommen vom Hersteller Krups. 




Remove