Kanaren Kreuzfahrten ab Santa Cruz de Tenerife




Platz #269 in Reisen, #740 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kanaren Kreuzfahrten ab Santa Cruz de Tenerife
Berg Teide auf Teneriffa (Costa Kreuzfahrten)

Ob die Kanarischen Inseln abgesprungene Brocken vom europäischen Kontinent sind oder Trabanten Afrikas, ist eine Frage der Perspektive. Die Vulkaninseln liegen auf den Breiten der nordafrikanischen Sahara. Sie haben Feuer im Bauch und im Atem einen Hauch der Wüste. Das Klima aber bestimmen der Golfstrom und die atlantischen Winde. Sie sorgen für einen ewigen Frühling und Sonne im Winter. Kein Wunder, dass sich die Inseln zu einem beliebten Winterziel für Kreuzfahrten entwickelt haben. Kanaren Kreuzfahrten beginnen mehrheitlich auf Teneriffa.

Die Ureinwohner, genannt Guanchen, waren dunkelhäutige Menschen mit breiten Backenknochen und wulstigen Lippen, doch sie waren schlank und hochgewachsen, häufig mit blonden Haaren und blauen oder blaugrünen Augen. Politisch gehören die Inseln seit etwa 500 Jahren zu Spanien. Kultur, Zivilisation, Sprache, Erziehung, Gesetz und Lebensstil sind spanisch, die über eine Million Einwohner sind fast ausnahmslos Katholiken.

Santa Cruz de Tenerife gleicht einer um zehn Breitengrade nach Süden versetzten spanischen Provinzstadt mit aller Wichtigtuerei, Liebenswürdigkeit, Verdrossenheit und steifen Würde. Der volle offizielle Titel ähnelt dem eines Granden aus altem Geschlecht: „Die sehr edle, sehr loyale, unbesiegte und sehr wohltätige Stadt Santa Cruz de Santiago.“ Die titelreiche Stadt liegt an der Nordküste der größten Kanaren-Insel zu beiden Seiten der Schlucht Barranco de Santos. Sie steigt von den Uferalleen rasch zu schönen Villenterrassen und verliert sich in der Höhe zwischen Bananenstauden, Agaven und Kerzenkakteen. Die Höhlen in der Steilwand waren Behausungen der Ureinwohner. Teneriffa war die letzte spanische Eroberung im Kanaren-Archipel. Das Eiland galt, wie Kolumbus im Logbuch notierte, wegen seiner feuerspeienden Berge als Insel der Hölle; von den Guanchen hieß es, sie seien kriegerisch und todesmutig. Im Museo Arqueologico bei der Plaza Espagna sind Werkzeuge, Kultgeräte und Kunstwerke der Ureinwohner ausgestellt. Santa Cruz hat heute rund 150.000 Einwohner, es lebt von Tabakfabriken, der Fischkonservenindustrie und dem Tourismus. Spanisch ist das Stadtbild, atlantisch das Drumherum, die Alleen von Jakaranda- und Tulpenbäumen, die explodierenden subtropischen Gärten mit Weihnachtssternen, Hibiskus, Jasmin, Heliotropen. Bananenplantagen und Opuntienfelder, Wälder von Erikabäumen, Tamarisken und Lorbeersträucher wuchern neben Steilküsten und Lavawüsten—in Luftlinie 1500 Kilometer vom Mutterland entfernt.

Vor einer Kanaren Kreuzfahrt landen Sie auf dem internationalen Flughafen im Süden von Teneriffa. Mit dem Bus geht es dann zum Hafen der Hauptstadt Santa Cruz. Informieren Sie sich bitte bei Kanarenkreuzfahrten24.de.