Kindliche Bewegung fördern




Platz #149 in Erziehung & Kinder, #7941 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Motorik, Erfahrung und Unabhängigkeit

Die meisten Erwachsenen sind gelegentlich gerne faul. Um Sport zu treiben muss schon einmal der innere Schweinehund überwunden werden.

Dieses Verhalten ist Babys völlig fremd. Sie lieben Bewegung! Schon kurz nach der Geburt fangen sie an mit Armen und Beinen zu strampeln. Wenige Wochen später strecken sie schon ihre Ärmchen aus, um nach allem zu greifen, was sie sehen können. Bald darauf starten die ersten Krabbelversuche. Dabei hat Bewegung für die kleinen mehrere Funktionen.

Der wichtigste Bereich ist die Entwicklung motorischer Fähigkeiten. Babys müssen viel üben, um ihren Körper in den Griff zu bekommen. Die Muskeln müssen gut trainiert werden, damit sie irgendwann loslaufen können.
Bewegung hilft aber auch, geistige Fähigkeiten auszubilden. Denn jede Erfahrung, die das Kind macht, schafft neue Verknüpfungen im Gehirn. Bewegung vermittelt dem Kind ein Verständnis für den eigenen Körper, also ein Selbstbewusstsein.
Bewegung dient auch dazu, mit andren Menschen Kontakt aufzunehmen, also soziales Verhalten zu lernen und die eigene Unabhängigkeit zu erproben.

Die Entwicklung fördern
Bereits im Krabbelalter legen Babys pro Tag zwischen 150 und 200 Metern zurück. Das ist eine weite Strecke auf allen Vieren. Es zeigt den großen Bewegungsdrang der Kleinen und dieser sollte unbedingt unterstützt werden.
Wer krabbelt schon gerne über Fliesen oder Parkett? Spieldecken sorgen für Gemütlichkeit. Vielleicht können ja auch vorübergehend Läufer oder Flickenteppiche ausgelegt werden. Die kosten nicht viel und können, wenn das Kind läuft wieder weggenommen werden.
Auch in Bezug auf die Kleidung braucht das Kind Bewegungsfreiheit. Nichts ist unangenehmer als zu enge Hosen beim Krabbeln.
Angenehme Temperaturen sind wichtig. Keiner möchte sich bewegen, wenn es zu heiß ist. Umgekehrt sorgt Kälte dafür, sich unter einer Decke zu verkriechen.
Gestalten Sie das Zimmer babysicher. Kleine Dinge und zerbrechliche Gegenstände lagen Sie am besten höher. Pflanzkübel müssen so schwer sein,dass sie nicht umkippen usw.
Fördern Sie Bewegung in jedem Lebensalter. Verbinden Sie Bewegung mit kreativen Spielen. Babys können gut auf dem Bauch auf einem Gymnastikball liegen und vor und zurück geschaukelt werden. Ältere Kinder können auf ihren Füßen schaukeln. Dafür machen Sie eine Kerze und legen das Kind auf die Füße. Die Beine können sich dann bewegen. Das Spiel heißt Flugzeug oder Biene Maja.

Bewegungsspiele

Kinder Kommen in Bewegung

Kinder Kommen in Bewegung

von: Oekotopia (SunnyMoon Distribution)
Amazon Preis: EUR 10,60 (vom 29. September 2011)



Bewegungsspiele für eine gesunde Entwicklung: Psychomotorische Aktivitäten für Drinnen und Draußen zur Förderung kindlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten

Bewegungsspiele für eine gesunde Entwicklung: Psychomotorische Aktivitäten für Drinnen und Draußen zur Förderung kindlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten

von: Ökotopia Verlag, Constanze Grüger, Anne Wöstheinrich
Amazon Preis: EUR 15,90 (vom 29. September 2011)



3 Minuten Bewegung: Spiele für zwischendurch in Kita und Schule

3 Minuten Bewegung: Spiele für zwischendurch in Kita und Schule

von: Don Bosco Verlag, Jutta Bläsius
Amazon Preis: EUR 11,95 (vom 29. September 2011)



Tierisch in Bewegung

Tierisch in Bewegung

von: Karussell (Universal)
Amazon Preis: EUR 18,16 (vom 29. September 2011)



Die 50 besten Bewegungsspiele

Die 50 besten Bewegungsspiele

von: Don Bosco Medien GmbH, Rosemarie Portmann
Amazon Preis: EUR 5,00 (vom 29. September 2011)






Remove