Landhausstil Möbel- traditionelle Gemütlichkeit




Platz #575 in Haus & Garten, #594 insgesamt
0

Landhausstil Möbel- traditionelle Gemütlichkeit

Möbel im Landhausstil sind heute gefragter denn je. Waren diese Retro Landhausstil Möbel bis vor ein paar Jahren fast ausschließlich in Süddeutschland zu finden, so sind sie heute in der ganzen Republik zu Hause. Die Globalisierung macht auch vor unseren Einrichtungsgewohnheiten nicht halt. Schaut man sich die Landhausstil Möbel mal im Original an, dann merkt man aber schnell, dass diese mit den neuen Möbeln nicht mehr sehr viel gemeinsam haben.

Landhausmöbel sind heute wesentlich günstiger als sie das früher waren. Das mag daran liegen, dass die Rohstoffe sich in den letzten Jahren grundlegend verändert haben. Auch sind Möbel heute ganz anders gebaut als früher. Wer sich einen Überblick über moderne Landhausmöbel machen möchte, der informiert sich am besten im Internet in einen der zahlreichen Onlineshops. Seiten wie www.moebel-sofortkauf.de haben eine feine Auswahl an Möbeln im Landhausstil. Um noch mal auf die veränderten Rohstoffe und Verarbeitungstechniken zu kommen. Das heißt nicht unbedingt, dass sie schlechter sind als damals, aber die Bedürfnisse haben sich geändert.

Der Möbelbau in den letzten Jahrhunderten

Früher brauchte man nur neue Möbel, wenn die Kinder geheiratet haben. Alles andere wurde über Generationen weitervererbt. Und dem entsprechend waren die Möbel auch gebaut. Es gab damals zum Beispiel keine langen Transportwege. Der örtliche Möbeltischler baute einen Schrank oder ein Bett in seiner Tischlerei, und zwar so, dass dieses Möbelstück genau in die Wohnung passte. Die Möbel waren quasi maßgeschneidert. Sie mussten auch nicht immer wieder auseinandergebaut werden. Viele Landhausstil Möbel waren in einem Guss gefertigt. Und wenn überhaupt, dann konnte man ein Doppelbett zum Beispiel ohne Werkzeug in acht Teile zerlegen, das war alles.
Viele der hochwertigen Landhausstil Möbel waren zudem mit echtem Schellack lackiert. Schellack, das ist ein Harz, welches von den Schellack Schildläusen in Indien ausgeschieden wird. In einer aufwendigen Prozedur werden diese Ausscheidungen der Läuse dann gereinigt und für die Produktion des Schellackes aufgearbeitet. Es ist aber darauf zu Achten das, wenn man sich alte Bauernmöbel zulegt, die restauriert sind, der Schellack erst nach 1800 in Gebrauch war. Vorher wurden die Möbel gewachst, was auch einen gewissen Schutz darstellte. Leider findet man aber heute viele Möbelstücke, die nachträglich mit Schellack behandelt worden sind, obwohl es nicht in die Epoche passt.

Die Bemalung der Möbelstücke

Interessant ist auch, dass es heute nur aufgrund der Bemalung möglich ist festzustellen, aus welcher Region die Möbel kamen. Alte Landhausmöbel hatten nämlich immer einen regionalen Bezug. Ganz früher war es so, dass die Möbel sehr kunstvoll und aufwendig bemalt worden sind. Diese Bemalungen waren oft Szenen aus dem täglichen Leben. Jagdszenen waren sehr beliebt in Jägerhaushalten, Fischerbilder gab es im Norden zu sehen und urige Berglandschaften im Süden unserer Republik.

Aber warum wurden diese Möbel denn überhaupt bemalt? Der Grund ist ein ganz einfacher. Die Landbevölkerung konnte sich hochwertige Möbel aus Hartholz in der Regel gar nicht leisten. Deswegen wurden meistens Weichhölzer wie Tanne oder Kiefer und Fichte verwendet. Um das zu kaschieren, wurden die Schränke dann so aufwendig bemalt. Aber heute werden die Bauermöbel nicht mehr so bemalt, höchstens noch als Kitsch in Touristengegenden.

Schaut man sich heute Im Internet auf den Seiten diverser Möbelhersteller um, dann sieht man auf den ersten Blick wie sich die Stile geändert haben. Wie es auf unserer Beispielseite www.moebel-sofortkauf.de/Landhaus-Stil so schön dargestellt ist, die Landhausstil Möbel sind auch moderner geworden und vor allem sind diese Möbel heute für jedermann erschwinglich.

Aber die Landhaus Möbel haben nichts von ihrem ehemaligen Charme verloren. Die Designs sind immer noch dem Original sehr ähnlich, unterscheiden tun sich die modernen Landhausmöbel nur noch im Material und natürlich im Preis. Der Vorteil der heute gefertigten Möbelstücke ist aber auch, dass Sie leicht auseinanderzubauen sind. Man kann die Möbel so gut bei Umzügen transportieren oder sie erst mal für eine Weile im Keller unterstellen. Denn der zeitlose Look der Landhausstil Möbel macht sie über Jahre hinweg aktuell, man mag sich gar nicht mehr von ihnen trennen.