Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung für Sportler




Platz #244 in Sport & Erholung, #1989 insgesamt
0

Eine perfekte Trainingsplanung ist für Sportler besonders wichtig und Ausschlag gebend, wie erfolgreich ein Training absolviert wird. Mit einer vorangehenden Leistungsdiagnostik erhält der Trainer einen Überblick zur sportlichen Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit des Sportlers. Um eine Überlastung oder einen zu hoch angesetzten Maßstab beim Training zu verhindern, dient die Leistungsdiagnostik im Vorfeld, der konkreten und individuell auf den Sportler zugeschnittenen Trainingsplanung.

Hierbei wird der Fitness Zustand und die Kondition des Sportlers getestet und anhand der ausgewerteten Ergebnisse eine angepasste Trainingsplanung erstellt. Mit der Leistungsdiagnostik soll Überanstrengung vermieden und dem Sportler nur soviel abverlangt werden, wie er ohne körperliche Beeinträchtigung an Leistung erbringen kann. Ein erfolgreiches Training sollte nie mit der Überschreitung körperlicher Grenzen beginnen. Ein langsamer Beginn mit konstanter Steigerung im Zuge der wachsenden körperlichen Fitness ist effizient und sorgt für ein sinnvolles und gesundes Training.

Ein professioneller Trainer wird vor der Trainingsplanung für Sportler immer eine Leistungsdiagnostik durchführen. Hierbei wird der Sportler auf Konstitution und körperliche Fitness getestet. Anhand des Pulses, Blutdrucks und der Herzfrequenz zieht der Trainer das Resumeé für einen optimalen und individuellen Trainingsplan. Eine langsame Steigerung der Anforderungen in der Trainingsplanung ist effizient und der Gesundheit dienlich. Steigen Sportler in ein zu hohes Limit beim Training ein und überanstrengen sich damit körperlich, kann dies zu negativen Wirkungen und einer gesundheitlichen Beeinträchtigung führen.

Die Leistungsdiagnostik gibt Aufschluss darüber, wie leistungsfähig und belastbar der Sportler ist. Eine individuelle Trainingsplanung ist anhand der erfolgten Leistungsdiagnostik möglich und sorgt für gesunde Fitness und eine langsame Steigerung der körperlichen Konstitution. Die eigene Fehleinschätzung der möglichen Leistungen wird mit einer Diagnostik sinnvoll verhindert.