MAMA MIA! Wo ist die Füllung hin!?




Platz #129 in Essen & Kochen, #5118 insgesamt
0

Mein Testbericht zu: Mama Mancini Pizzabrötchen Salame

Ja der Silverbit war wieder mal im Aldi auf Tuchfüllung. Dabei fand er im Kühlregal Italien!

Ja ne, ich meine nun nicht so ein olles Stück Erde. Aldi hat nun schon seid längerer Zeit von der Marke Mama Mancini Pizzabrötchen im Angebot. Ja ich weiss was die meisten von euch denken... „böööööööses Fertigfutter, PFUI“. Aber wenn man halt nicht immer die zeit hat, selber was zu machen, schmeckt so was auch mal echt lecker.

Die Verpackung

Die sechs Pizzabrötchen sind nicht sonderlich aufwendig verpackt. Sie sind in einer Aluschale gelegt und mit Plastikfolie umhüllt. Vorne ist ein recht gelungenes Etikett aufgeklebt, welches schon gleich über die Art der Pizzabrötchen informiert. Hierbei handelt es sich deutlich zu sehen um Salami. Auf der Rückseite der Verpackung befinden sich alle Angaben zu den Nährwerten und Zutaten.

 

Die Ränder an der Kunststofffolie sind gezackt, dadurch ist es mit Leichtigkeit möglich, die Verpackung zu entfernen. Ich finde die Verpackung durchaus ausreichend. Hätte man noch angefangen die Ware in einem Karton einzupacken, wäre dass noch mehr Abfall gewesen.

Herstellungsgebiet

Hergestellt wurden die Pizzabrötchen von:
 
Radner-Brot GmbH, Vertriebsgeselschaft
Rubensstrasse 1, 40237 Düsseldorf

Zutaten

Hefeteig (Weizenmehl, Wasser, Vollmilch, pflanzliches Öl, Zucker, Hefe, Speisesalz), 15% Rindfleischsalami (Rindfleisch, Speisesalz, Dextrose, Gewürze, Konservierungsstoff Natriumnitrat, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Rauch), 15% Käse (Mozzarella, Gauda), 14% Tomaten, Kräuter, Ethylalkohol, Gewürze.

 

=== Kann Spuren von Soja, Ei, Senf und Sesam enthalten. ===

 

Für meinen Geschmack wurde mir wirklich ein wenig zu viel an der Salami gespart ... zudem auch an der Tomate.

Nährwerte

Die Nährwerte des Produkts im Überblick:
 
1 Stück (67g)
Brennwert: 764 kJ/182kcal
Eiweiß: 7,7g
Kohlehydrate: 18,4g
davon Zucker: 2,0g
Fett: 8,4g
davon gesättigte Fettsäuren: 3,8g
Ballaststoffe: 1,2g
Natrium: 0,34g
 
Pro 100g
Brennwert: 1142 kJ/273kcal
Eiweiß: 11,5g
Kohlehydrate: 27,4g
davon Zucker: 3,0g
Fett: 12,6g
davon gesättigte Fettsäuren: 5,6g
Ballaststoffe: 1,8g
Natrium: 0,50g
 
Ich finde die Nährwerte ganz schön hoch, gerade deshalb, weil ein Stück schon 182 Kalorien besitzt. Daher würde ich jedem empfehlen, diese Speise nur in gewissen Maßen zu genießen.

Zubereitung

Also die Zubereitung finde ich für meine Meinung als reine Stromverschwendung. Laut der Zubereitungsanweisung muss das Essen im Backofen bei 200 Grad (Heißluft 180 Grad) für 7-10 Minuten gebacken werden. Ich finde das ganz schön krass. Ich habe sie für 3-4 Minuten in die Mikrowelle gestellt, da die Pizzabrötchen bereits vorgebacken worden.
 
Dies gut zu einem schneller und man spart sich den Strom, um den Backofen erst einmal vorzuheizen.
 
Man sollte auch nicht vergessen, die Brötchen vorher auf einen Teller zu tun.

Das Innere

Ich habe für meine Leser dieses Berichts mir mal die Mühe gemacht und ein Brötchen aufgeschnitten. Hier sieht man, dass tüchtig gespart wurde. Auf dem Bild ist sehr klar zu erkennen, dass in den Brötchen noch sehr viel Luft enthalten ist. Das hätte bei dem Preis für stolze 1,99 Euro ruhig etwas mehr sein dürfen. Für den Preis bekommt man immerhin eine ganze Pizza aus dem Tiefkühler! Aber hier macht sich wohl die Firma den Finger Food Vorteil zu nutze. Immerhin hat nicht jeder im Auto oder im LKW einen Backofen um sich mal ebend eine Pizza aufzubacken. Daher muss er dann auf so etwas zurückgreifen.

Geruch und Geschmack

Hier muss ich sagen. Gelungen! Es riecht tatsächlich wie richtige Pizza und schmeckt auch so. Selbst aus der Mikrowelle sind die Brötchen sehr genießbar. Von der Größe her kann ich auch nicht meckern. Immerhin bekomme ich ein Brötchen nicht ganz in den Mund, also hat man schon 2-3 Häppchen an einem Brötchen. Trotz das ich nach wie vor die Füllung ziemlich mager finde. Ist der Geschmack stak genug!

Fazit

Eine kleine Malzeit, die auch Satt macht, ist durchaus drin. Aber ich muss der Ware tatsächlich von der Maximalwertung ganze 2 Sterne abziehen. Die Firma zeiht es nicht in Betracht, auf der Verpackung zu erwähnen, dass die Brötchen auch aus der Mikrowelle echt gut schmecken. Da muss nun laut deren Meinung wirklich der Backofen herhalten. Den zweiten Stern muss ich abschießen, da der Preis für 1,99€ im Vergleich einer richtigen Tiefkühlpizza tatsächlich viel zu hoch ist! Erst beim Einkauf davor hatten wir eine Dreierpackung mit Salamipizza für 2,49€ beim Aldi gekauft. Also haben wir gerade mal knapp 50 Cent draufgelegt und das Mittagessen einer dreiköpfigen Familie ist gesichert.
 
Mal so zwischendurch kann man sich diese Pizzabrötchen ruhig mal genemigen. Selbst ich hole sie mir etwa zwei Mal im Monat, oder so.
 
Trotz alledem, guten Appetit! =)