Mehr Komfort mit einem elektrischen Garagentorantrieb




Platz #152 in Haus & Garten, #7050 insgesamt
0

Viele Garagenbesitzer kennen das leidige Thema mit dem Öffnen und Schließen des Garagentors mit dem Schlüssel. Gerade beim Nachhausekommen ist es meist notwendig den Motor abzuschalten, auszusteigen und das Tor danach mit dem Schlüssel manuell zu öffnen. Mit einem elektrischen Garagentorantrieb lässt sich dies vereinfachen und das Öffnen- und Schließen erfolgt bequem per Fernbedienung. Die Nachrüstung ist einfach und kostet nicht viel Geld. In diesem Artikel wollen wir aufzeigen, worauf man beim Kauf achten sollte und wo die Unterschiede bei den Antrieben liegen.

Den richtigen Garagentorantrieb finden

Um den richtigen Garagentorantrieb zu finden, muss der Garagenbesitzer zunächst einige Merkmale seiner Garage klären. Als Grundvoraussetzung muss geprüft werden, ob in der Garage ein Stromanschluss vorhanden ist. Ist dies der Fall sollte man mit der Ermittlung der Größe des Garagentores fortfahren. Diese dient dazu das ungefähre Gewicht des Tores zu ermitteln. Als weiteres Kriterium sollte man auch wissen, ob ein Sektionaltor oder Rolltor in der Garage vorhanden ist. Sind diese Punkte geklärt, kann eine Auswahl getroffen werden. Dazu bieten sich Vergleichstabellen (zum Beispiel www.garagentorantrieb-tests.de) an. Dort sieht man Modelle und deren Leistungsmerkmale auf einen Blick und kann dann den richtigen Antrieb finden.

Garagentorantrieb Beispiele

Fernbedienung und Zubehör

Wichtiges Unterscheidungskriterium bei den Garagentorantrieben ist auch das im Lieferumfang enthaltene Zubehör. So haben einige Modelle bereits zwei Fernbedienungen dabei, bei anderen muss man die zweite Fernbedienung teuer nachkaufen. Ein zweiter Öffner macht auf jeden Fall Sinn, da dieser bei vielen Menschen immer im Auto liegt und bei der Heimfahrt dann griffbereit ist. Als weiteres Zubehör sind auch Zahlencodeschlösser erhältlich, die das Tor dann nach Eingabe der richtigen Zahlenkombination öffnen. Dies ist auch praktisch, wenn mehrere Familienmitglieder in die Garage müssen und man nicht für jeden eine Fernbedienung kaufen möchte.