Motivationsschreiben und Bewerben in der Epoche der sozialen Netzwerke




Platz #75 in Ratgeber, Anleitung & Ausbildung, #7413 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Motivationsschreiben und Bewerben in der Epoche der sozialen Netzwerke

Motivationsschreiben und Bewerben in der Epoche der sozialen Netzwerke

In Zeiten von Facebook, Xing, Linkedin, Whatsapp oder auch Youtube ist es wichtig, für die Bewerbung um einen Arbeitsplatz einen angenehmen und stimmigen Eindruck zu erwecken. Man sollte sich bewusst machen, dass ein Arbeitgeber den neuen Mitarbeiter auch anhand seines Umgangs mit den sozialen Netzwerken prüft und mit den Zielen und Vorstellungen seines Unternehmens abgleicht. Da liegt es auf der Hand, dass ein vernünftiger Umgang mit den persönlichen Daten in den Weiten des Internet einzuhalten ist.

Gefahren durch die sozialen Netzwerke

Medial wurde mehrfach gewarnt, nicht übermäßig offen mit den eigenen, persönlichen Daten umzugehen, wenn man sich im Internet bewegt. Es ist sicherlich nicht verkehrt, zum Beispiel bei Facebook die eigenen Daten nur Freunden sichtbar zu machen. Zudem sollte man darauf achten, keine zweideutigen oder peinlichen Fotos aus dem Privatleben auf die Server zu laden. Es ist bekannt, dass das Internet nichts vergisst und einem so manche Jugendsünde später bei der Suche nach dem gewünschten Job auf die Füße fallen kann.

Vorteile, die man dank sozialer Netzwerke erlangen kann

Sicherlich hat ein kluger und gekonnter Umgang mit sozialen Netzwerken auch große Vorteile für die Bewerbung um einen gewünschten Arbeitsplatz. Man kann durch geschickte Streuung von Informationen über sich selbst, eine positive Wirkung auf den Arbeitgeber erzielen. Bereits eine freundschaftliche Verlinkung mit den richtigen oder mit bewundernswerten Personen auf Facebook, Xing oder Linkedin kann einen aufwertenden Effekt bringen. Ebenso können Hobbys, die man im Motivationsschreiben erwähnt hat, anhand von Bildern auf Facebook auf sehr eindrucksvolle und einprägsame Weise in das Bewusstsein des Personalers gehoben werden. Ein Kletterer beispielsweise, der gerade eine Bergwand bezwingt, bringt auf jeden Fall eine positive PR.

Seien Sie authentisch

Wenn Sie sich also um ihren gewünschten Arbeitsplatz bewerben, achten Sie darauf, dass Ihre Angaben, die Sie in Ihrer Bewerbung machten, leichter denn je vom Personaler geprüft werden können. Rücken Sie Ihre aufwertenden Hobbys gerne in den Vordergrund und meiden Sie einen allzu offenen Umgang mit eventuell peinlichen oder nachteiligene Fotos, Interessen, Schwächen und Vorlieben. Zudem sollten Sie ihre Chroniken oder Ihre Inhalte in den Netzwerken von Zeit zu Zeit prüfen, ordnen und gegebenenfalls Posts löschen