Musiktheorie ohne Noten




Platz #59 in Musik, #3944 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Musiktheorie ist selbst für viele Musiker ein ungeliebtes Feld. Dabei sind die wichtigsten Zusammenhänge nicht nur einfach zu verstehen, sondern für HobbymusikerInnen auch recht spannend und brauchbar.

In meinen Videos erfährst du Kapitel für Kapitel, wie aus Noten und Intervallen Tonleitern und Akkorde entstehen.

Ich werde nach und nach weitere Videos hinzufügen. Viel Spaß!

Ein einfaches Hilfsmittel

In diesem Video zeige ich Schritt für Schritt, wie man aus einem Blatt Papier ein kleines Hilfsmittel bastelt, mit dem man die in den weiteren Videos beschriebenen Zusammenhänge gut erkennen kann. Du musst es natürlich nicht machen, aber wenn du tiefer in die Materie eintauchen willst, zahlt es sich sicher aus.

Die Töne

Hier erfährst du alles über die Namen und die Reihenfolge der Töne sowie die Möglichkeiten, sie höher bzw. tiefer zu machen. Natürlich kennst du das alles schon aus der Schule, aber es schadet sicher nicht, es nochmal genau anzuschauen, und auch die Funktionsweise des gebastelten Tonkreises kennenzulernen.

Die Intervalle

Hier erfährst du das wichtigste über die Abstände der Töne, auch Intervalle genannt. Auch das kennst du alles vermutlich noch von früher.

Die Feinbestimmung der Intervalle

Ab hier wird es spannend. Es ist nämlich Terz nicht gleich Terz und Sekund nicht gleich Sekund. Mit Hilfe des Tonkreises ist es ein leichtes, die genaue Bestimmung durchzuführen, und natürlich wirst du auch schnell verstehen, wieso das so einen großen Unterschied macht.

Nachdem es leider nicht möglich ist, mehr als drei Videos einzubetten, werde ich die restlichen einfach verlinken.

http://www.youtube.com/watch?v=OjCIMn9ZtSU




Remove