Natürlich gesund auf Reisen




Platz #302 in Gesundheit & Wellness, #5624 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)

Mit diesen Mitteln kann im Urlaub nichts schief gehen

Natürlich gesund auf Reisen

Wohin die Reise auch geht, der Urlaub ist schnell verdorben, wenn der Magen nervös reagiert oder eine Erkältung im Anmarsch ist. Darum gehört eine kleine Reiseapotheke immer mit im Reisegepäck sein. Folgende Mittel sind sinnvoll und gut verträglich:

Reisekrankheit
Bei empfindlichen Menschen ist das Zusammenspiel von bewussten Sinn - und Nervenprozessen und unbewussten Stoffwechselvorgängen labiler als bei Menschen mit einer robusten Konstitution. Sie reagieren bei äußerer Bewegung und einer zu starken Reizung der Sinne mit Übelkeit, Brechreiz, gestörter Verdauung und Müdigkeit. Ursache der Reisekrankheit ist wahrscheinlich ein gestörtes Zusammenspiel von Auge und Innenohr. Die über das Auge aufgenommenen Eindrücke stehen im Kontrast zu den gespürten Bewegungen.
Weleda Nausyn sollte schon 2-3 Tage vor Reiseantritt eingenommen werden.

Übelkeit und Durchfall
Vor allem bei Reisen in ferne, fremde Länder können Magen und Darm schnell reagieren. Mit dem ungewohntem Essen, den anderen Gewürzen und Ölen ist der Körper schlicht weg überfordert.
Weleda Amara Tropfen helfen bei Erkrankungen der Verdauungsorgane.
Entzündungen der Augen und der Bindehaut
Trockene Luft und Klimaanlagen in Auto oder Flugzeug können reizend wirken. Gerötete, tränende und juckende Augen können die Folge sein.
Euphrasia D3 Augentropfen helfen bei nichtinfektiösen Augenerkrankungen. Des weitere sind sie hervorragend geeignet für Kontaktlinsenträger und Allergieker.

Schlafstörung und Nervosität
Wenn die Alltagssorgen mitreisen kann es in der ungewohnten Umgebung zu Schlafstörungen kommen.
Avena sativa comp. Beruhigen tagsüber ohne die Konzentration und die Wahrnehmung zu beeinträchtigen. Abends unterstützen die Streukügelchen das Einschlafen und sorgen für einen entspannten Schlaf.

Grippaler Infekt
Bei den ersten Anzeichen einer beginnenden Erkältung eingenommen kann Ferrum phosphoricum comp. Den Ausbruch der Krankheit oft verhindern. Das Eisenphosphat stärkt die natürlichen Abwehrkräfte und lindert Entzündungserscheinungen. Zudem reguliert es auf natürliche Weise die Körpertemperatur.