Professionelle Auktionen auf Ebay im Handumdrehen!




Platz #19 in Computer Games, #954 insgesamt
0

Professionelle Auktionen auf Ebay im Handumdrehen!
Gerade nun wo so langsam der Winter eintritt, und damit auch die Vorweihnachtszeit, ist es die beste zeit mal so damit anzufangen, Dinge welche man nicht mehr braucht zu verkaufen. Und wo kann man das nicht besser als bei eBay?
Ich persönlich habe immer irgendwas zuhause was ich mir im Laufe des Jahres, oder schon Jahre davor angeschafft habe und nie grossartig genutzt habe. Oder es einfach nun nicht mehr benötige.  Zur Zeit sind es bei mir alte Windows Spiele.
Klar, man bekommt kaum noch was dafür. Aber wieso wegschmeißen? Wenn man pro Spiel 1€ bekommt und sagen wir 5 Spiele für den Preis verkauft, kann man für diese 5 Euro Brot und Wurst holen und damit satt werden. Dieses respektieren viele nun leider nicht mehr. 
 
Weil ich immer das eine und das andere zu verkaufen habe, bin ich schon sehr lange bei Ebay angemeldet und habe schon viele erfolgreiche Verkäufe hinter mir gelassen. Allerdings, musste ich vor einiger Zeit nach der Anschaffung von Garage Sale feststellen, das sich meine Anzahl an Verkäufen drastisch erhöht hat. Oder anders formuliert, ich habe nicht mehr so viele Auktionen in denen der Artikel nicht verkauft wurde. 
Viel Spass beim lesen meines Testberichts. 

Was ist eigentlich Garage Sale?

Eigentlich ist Garage Sale ein Auktionenverwaltungsprogramm für iMac mit Mac OS X oder auch iOS Geräte wie iPhone, iPod Touch und iPad. Allerdings lassen sich damit nicht nur einfach laufende Auktionen beobachten und selber welche erstellen, man hat noch die möglichkeit, sehr viel Geld zu sparen. Da die Hersteller von Garage Sale in ihrer Software viele professionelle Designs sowie auch einen eigenen Bilderservice anbieten, braucht man nun nicht mehr auf die Angebote von Ebay zurückgreife. Das spart man nicht nur Geld an Ebaygebüren, ich finde die Designs von Garage Sale sehen zudem noch richtig gut aus im Gegensatz zu denen, welche Ebay selbst für viel Geld anbietet. 
 
Laufende Auktionen können stehts beobachtet werden. Ist etwas nicht verkauft worden, kann es schnell und einfach mit Hilfe der in Garage Sale erstellten Vorlage neu gestartet werden. 
 
Um nochmal auf die Bilder zurück zu kommen. Ebay bietet jeden Verkäufer ein Bild gratis an. Dann aber kostet jedes weitere 15 Cent Gebühren. Das muss nun wirklich nicht sein. Als wenn Ebay nicht schon genug Schotter durch die Provisionen einkassieren würde. 
Um den lieben Herrschaften diese Ruhm nicht zu gönnen, nutzen wir einfach als Bilderservice den von Garage Sale. Dank des Bilderservice ist es euch möglich bis zu 20 Bilder in einer Auktion zu verwenden, und dass rein kostenlos!
Die Bilder werden 30 Tage gespeichert.

Nach der Installation

Es ist unbedingt empfehlenswert nach der Installation erst in den Einstellungen der App alles was Eure Auktionen betreffen auszufüllen, dazu gehört nicht nur das eintragen eures Ebay Accounts der mit hilfe eines extra Logins bestätigt werden muss. Nein, auch Angaben zu eurem Wohnort, den Zahlungsmethoden und auch Versandarten werden in den Einstellungen der App eingetragen, damit ihr euch das meiste beim erstellen einer Auktion spart. Das was ihr in den Einstellungen eintragt, kann antürlich auch beim erstellen einer Auktion jederzeit verändert werden. Ist dies geschaft, kann es nun los gehen.

Eure erste Auktion

Wenn ihr eine neue Auktion aufbaut, ist es eigentlich überhaupt nicht schwer, teilweise ist einiges schon ausgefüllt da ihr dies als Einstellungen in der App eingerichtet habt. Ihr müsst lediglich die freien Felder ausfüllen, welche auf eure Auktion zutreffen. Die App verfügt über alle Kategorien welche es auch bei Ebay gibt, da sich die App den ganzen Kategoriestammbaum von Ebay abspeichert. Nur gebt acht, dinge wie „Zeitgerechter Auktionsstart“ kostet auch hier extra, da dies nicht von Garage Sale sondern von Ebay selbst aus geht.
Interessant würd es für alle die, welche eine Kamera in ihrem iPad besitzen, denn bei der Bilderauswahl kann man nun einfach die Kamera des iPads aktivieren und die Ware direkt fotografieren.
Alle, welche keine Kamera in ihrem iPad haben, können die Bilder mit einer normalen Digitalkamera machen und dann beispielsweise mit Hilfe von Dropbox auf das iPad kopieren und benutzen.
 
Ist alles zur Auktion eingestellt und der Artikeltext geschrieben, könnt ihr mit einem Fingerzeig auf das Symbol oben rechts welches ein Kreis mit einem Punkt drin zeigt von dem aus ein Pfeil nach rechts zeigt. Ok klingt seltsam, aber ihr werdet es erkennen denke ich. =)
Dann kommt ihr zu der Designauswahl, standartmässig sind 15 Designs vorinstalliert, wehm dass aber nicht reicht kann sich per In-App-Kauf neue dazukaufen. Hier muss ich aber sagen dass diese manchmal etwas teuer ausfallen. Diese können Preise von 1,79€ bis 8,99€ haben. Aber wer es braucht kann sich diese gerne dazukaufen, ich habe sie noch nicht gebraucht.
Ist das Design auch ausgesucht wird euch bei dem nächsten Schritt nun noch nur die anfallende Gebühr von seitens Ebay gezeigt. Und hier kommt von mir ein Manko. Die Macher von Garage Sale haben es immer noch nicht geschnallt dass man (zumindest hier bei Ebay Deutschland) bei 1 Euro Startgebotauktionen ohne Sofortkauf und mit Galeriebild 0€ Einstellungsgebühr zahlt. Garage Sale zeigt trotzdem seid ich sie habe immer 0,25€ an. Aber naja, beim einstellen bekommt man ja dann immer eine Bestätigungsmail von Ebay und da steht es drin bei Angebotsgebühr. 0€!

Fazit

Garage Sale nutz ich wirklich viel wenn ich meine Auktionen verwalte. Die Designs sind echt TOP und haben ein sehr seriöses aussehen. Ich habe mir mal erlaubt euch einige Screenshots der Designs zu dem Bericht beizufügen.
Die Einrichtung ist wirklich ein Kinderspiel und genau so das einstellen von Artikeln. Seid ich im Besitz dieser App bin, spaare ich jede Menge bares Geld wegen dem kostenlosen Bilderservice. Zudem weiss sicher jeder von euch wie LEBENSWICHTIG genügend Bilder bei Ebay sind.
Wenn ich einige Dinge habe wie Zeitschriften, dann kann ich ganz einfach die bestehende Auktionsvorlage duplizieren und mit einem entsprechenden Bild versehen und den Text anpassen. Ist die Auktion fehlgeschlagen kann ich im Handumdrehen einfach aus der Vorlage heraus eine neue Auktion starten. Ganz wichtig ist aber noch zu wissen, dass wenn ihr eines der beigefügten Bilder doppelt antippt, dies als Galeriebild setzt. Dies ist wichtig, da es ja kostenlos ist sofern ihr eine Auktion mit einem Startgebot von 1€ habt. 
Und nun viel erfolg beim versteigern!
Euer Silverbit



Remove