Ratgeber: Stromsparen im Haushalt - energieeffiziente Staubsauger




Platz #514 in Haus & Garten, #9336 insgesamt
0

Ratgeber: Stromsparen im Haushalt - energieeffiziente Staubsauger
Bildquelle: © dmitrimaruta - Fotolia.com

Sie dürfen in keinem Haushalt fehlen: Staubsauger, die mit einem geringen Arbeitsaufwand alle Arten von Bodenbelägen schnell und unkompliziert reinigen. In Haushalten größerer Familien wird der Staubsauger meist sogar täglich genutzt. Doch das Elektrogerät verbraucht bei jeder Reinigung Energie, je nach Modell kann die Stromrechnung durch die Nutzung steigen. Wer sich einen neuen Staubsauger kaufen oder Strom im Haushalt sparen möchte, achtet bei der Kaufentscheidung auf die Energieeffizienz. Staubsauger, die besonders energieeffizient sind, erreichen dieselbe Reinigung mit einer geringeren Leistung, folglich verbrauchen sie weniger Strom.

Leistung und Saugwirkung eines Staubsaugers

Für die Energieeffizienz eines Staubsaugers ist somit die verzeichnete Leistung ein entscheidendes Kriterium. Die Leistung gibt an, wie viel Energie in einer bestimmten Zeitspanne verbraucht wird, ihre Einheit ist Watt. Umso geringer die Leistung ist, umso mehr Strom kann beim Staubsaugen eingespart werden. Als Richtwert für einen energieeffizienten Staubsauger sollte eine Leistung von 1.400 Watt nicht überschritten werden.

Doch nicht nur die Leistung allein gibt Aufschluss über die Energieeffizienz, auch die Saugwirkung ist entscheidend. Sie ist als Prozentzahl am Staubsauger für Teppich- und Hartböden verzeichnet und zeigt, wie viel Staub tatsächlich während des Saugens aufgenommen wird. Ein energieeffizienter Staubsauger erreicht mit einer möglichst niedrigen Leistung eine möglichst hohe Saugwirkung.

Eine stromsparende Alternative zu einem gewöhnlichen Staubsauger sind Staubsauger, die statt eines Netzkabels mit einem Akku betrieben werden. Sie sind klein, leicht und handlich, ihre Leistung beträgt meist nur etwa 200 Watt. Für kleine Haushalte, in denen nur kurz und selten Staub gesaugt wird, sind diese Modelle durchaus zu empfehlen.

Der Kaufpreis ist kein Kriterium

Beim Kauf eines neuen Staubsaugers wird gerne vorrangig auf den Preis geachtet. Bei einem energieeffizienten Staubsauger sollte der Kaufpreis jedoch nur ein nachrangiges Kriterium sein. Energieeffiziente Staubsauger sind in der Anschaffung häufig teurer als leistungsstärkere Modelle, sparen aber mit jeder Nutzung Stromkosten ein. Wird der Staubsauger über mehrere Jahre genutzt, machen sich selbst besonders hohe Anschaffungskosten bezahlt, weil der Stromverbrauch entsprechend gering ist. Im Umkehrschluss ist ein hoher Kaufpreis allerdings kein Zeichen für Energieeffizienz und auch günstige Staubsauger können beim Strom sparen im Haushalt helfen.
Um einen energieeffizienten Staubsauger zu einem möglichst guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu erhalten, lohnt sich immer der Blick auf Kundenbewertungen und Testberichte, in denen die Eigenschaften und der Preis verschiedener Modelle verglichen werden.
 

Das neue Energielabel der EU

Bisher war es für den Verbraucher jedoch schwer zu erkennen, wie energieeffizient ein Staubsauger tatsächlich ist. Denn obwohl es bei anderen Elektrogeräten wie Waschmaschinen längst üblich ist, die Energieeffizienz auf jedem Modell zu verzeichnen, gab es für Staubsauger keine einheitliche Kennzeichnung.

Ab dem 1. September 2014 ist es für den Verbraucher einfacher, die Energieeffizienz eines Staubsaugers direkt zu erkennen. Nach einer Verordnung der Europäischen Kommission müssen nun alle Staubsauger mit einem EU-Energielabel versehen werden. Hier findet sich die Angabe der Energieeffizienzklassen von A (beste) bis G (schlechteste) sowie der durchschnittliche jährliche Energieverbrauch. Auch die Leistung des Staubsaugers auf Teppich- und Hartböden, die Staubemission während des Saugens und die Geräuschentwicklung sind hier verzeichnet.
Außerdem darf die Leistung des Geräts ab September 2014 eine Obergrenze von 1.600 Watt nicht überschreiten. Am 1. September 2017 wird dieses Gesetz erneut verschärft, dann dürfen Staubsauger nur noch mit einer maximalen Leistung von 900 Watt verkauft werden. Die Energieklassen werden in der Folge auf A+++ (beste) bis D (schlechteste) abgeändert.

Durch die gesetzlichen Einschränkungen sollen die Energie- und Klimaschutzziele der Europäischen Union schneller erreicht werden. Doch die neue Regelung bringt auch für den Verbraucher viele Vorteile mit sich: Wer mit einem energieeffizienten Staubsauger im Haushalt Energie sparen möchte, findet auf dem EU-Energielabel eine detaillierte Übersicht der Leistung und Energieeffizienz. Verschiedene Modelle können somit unkompliziert verglichen und der geeignetste Staubsauger ausgewählt werden.