Reloadsperre




Platz #368 in Online Marketing, #4274 insgesamt
0

Eine Reloadsperre gibt an, nach welcher Zeit ein Besucher im Internet erneut gewertet wird. Eine Reload Sperre kann entweder anhand der IP Adresse oder anhand einer personenbezogenen Anmeldung kontrolliert werden. Sie ist innerhalb der Internet-Werbung besonders für die Wertung eines Bannerklicks als bezahlter Werbeklick von Bedeutung.

Die Reload Sperre über die IP Adresse
Bei einer Reload Sperre über eine IP Adresse wird ein Besucher erst wieder als Unique Visitor gezählt, wenn die Zeit der Sperre abgelaufen ist. Maßgeblich für die Wertung eines Besuches als mehrfach oder einmalig ist, ob dieser von einer bereits innerhalb der festgelegten Zeitspanne registrierten IP Kennung aus erfolgt. Diese Methode der Wertung einer Reload-Sperre ist sehr ungenau. Einerseits lässt sich die IP Adresse jederzeit ganz einfach ändern, wenn der Internetzugang über einen Stick erfolgt. Bei der mobilen Internetnutzung wird nach jeder Abmeldung und Neuanmeldung zum Dienst eine neue IP Adresse vergeben. Das heißt, jeder Nutzer mit mobilem Internet-Zugang kann nach Belieben viele scheinbar einzigartige Besucher simulieren. Andererseits haben alle Rechner dieselbe IP Adresse, wenn mehrere Personen einen einzigen DSL Zugang nutzen. Das ist bei meiner Partnerin, ihrem Sohn und mir ebenso der Fall wie bei Besuchern, welche den DSL Zugang mitbenutzen. Das heißt, wir wirken wie ein einziger Nutzer, sind aber in Wirklichkeit mehrere. Dieser Effekt verschärft sich noch, wenn in einem Internet-Café alle dort aufgestellten Computer unter einer einzigen IP Adresse betrieben werden. Etwas anders verhält sich die Angelegenheit in Rechenzentren und Universitäts-Bibliotheken. Dort hat üblicherweise jeder Rechner seine eigene feste IP Adresse. Das heißt, wer sich von einem Computer an einen anderen umsetzt, wird vom System trotz vorhandener Reloadsperre als neuer Besucher registriert. Falls aber ein anderer Nutzer sich an den eben verwendeten Computer setzt, vermeint das System der Reloadsperre, dass er kein neuer Besucher wäre. Dieser Effekt tritt auch auf, wenn (was allerdings ein tatsächlich eher seltener Zufall ist), die zuvor von einem anderen Nutzer verwendete IP Adresse später an einen User vergeben wird, welcher dieselbe Seite wie der letzte Inhaber der Internetkennung innerhalb der Reloadsperre erneut vergibt. Auf Grund der immer schnelleren Neuvergabe von IP Adressen kann dieser Effekt demnächst vermehrt auftreten.

BePaid4

Die personalisierte Reloadsperre
Voraussetzung für eine Personalisierung der Reloadsperre ist, dass der Nutzer sich beim entsprechenden Dienst registrieren und für die konkrete Sitzung anmelden muss. Bei einer persönlichen Reloadsperre ist sichergestellt, dass sie sich tatsächlich auf einen konkreten User bezieht und alle Unwägbarkeiten einer die IP Adresse geprüften Sperre ausgeschaltet werden. Eine personalierte Reloadsperre wird von Paidmailern verwendet, wenn diese das Klicken von Werbebannern als zusätzliche Verdienstmöglichkeit anbieten.

Lektüre zum Internet

Lexikon der Internetfallen: Was Ihnen im Internet blühen kann und was Sie dagegen tun können

Lexikon der Internetfallen: Was Ihnen im Internet blühen kann und was Sie dagegen tun können

von: Ullstein Taschenbuch, Ralf Höcker
Amazon Preis: EUR 8,95 (vom 20. February 2012)



Die Suche nach der Liebe im Netz: Eine Ethnographie des Online-Datings

Die Suche nach der Liebe im Netz: Eine Ethnographie des Online-Datings

von: Transcript, Julia Dombrowski
Amazon Preis: EUR 29,80 (vom 20. February 2012)



Cybersex - Liebe im Netz

Cybersex - Liebe im Netz

von: Saskia Pasión




Die Akte

Die Akte

von: Warner Home Video - DVD, Julia Roberts
Amazon Preis: EUR 10,99 (vom 20. February 2012)



AVM Fritz! WLAN USB Stick

AVM Fritz! WLAN USB Stick

von: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Amazon Preis: EUR 40,98 (vom 20. February 2012)