So kann man Katzen vertreiben




Platz #303 in Haus & Garten, #3082 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Katzen können sehr störend sein

Ja, ich mag Katzen. Ich finde es sind faszinierende und liebenswerte Tiere. ABER, und dieses aber schreibe ich groß, fremde Katzen im Garten können ganz schön störend sein. Das größte Ärgernis ist dabei oft der Katzenkot, den die Tiere in Blumenbeeten oder im Sandkasten hinterlassen. Beim Buddeln im Blumengarten können ordentliche Schäden entstehen. Auch junge Bäume, die zum Schärfen der Krallen angekratzt werden, können dies unter Umständen nicht einfach so wegstecken. Und auch die Nachtruhe ist in Gefahr, wenn sich zwei Katzen im Garten streiten - dieses Katzengeschrei ist sehr laut und der Streit kann rund 30 Minuten andauern - das braucht also keiner. Die Frage ist also, wie man fremde Katzen aus dem Garten vertreiben kann, ohne ihnen dabei zu schaden. 

Diese Mittel gibt es um Katzen zu vertreiben

Wenn es das Ziel ist, eine oder mehrere Katzen dauerhaft vom eigenen Grundstück fernzuhalten, dann kann man gleich auf mehrere Mittel zurückgreifen.

  • Ultraschall Katzenschreck - Ein sehr technisches Hilfsmittel um Katzen zu vertreiben ist ein Ultraschall Katzenschreck. Aktiviert durch einen Bewegungsmelder stößt dieses Gerät Ultraschall Töne aus, die Katzen als sehr stöhrend empfinden. Wenn sie öfters beim betreten ihres Grundstückes von diesen Tönen gestört werden, werden sie sich einen neuen Ort suchen. Die Geräte werden mit Batterien betrieben, welche rund 3-6 Monate halten. Der Bewegungsmelder reagiert auf warme Körper, die sich bewegen, der Katzenschreck wird also nicht von Blättern oder ähnlichem ausgelöst. 
  • Katzenfernhaltespray - Katzen haben sehr empfindliche Nasen - das macht sich Katzenfernhaltespray zu Nutzen. Hier werden verschiedene Duftstoffe, die für Katzen unangenehm sind, im Garten aufgetragen, um die Katzen zu vertreiben. Hierbei muss man darauf achten, dass die Mittel den Katzen keinen Schaden zufügen. Katzenfernhaltespray muss über einen gewissen Zeitraum regelmäßig aufgetragen werden, um Katzen dauerhaft vom Grundstück zu verbannen.
  • Elektronischer Katzenschreck mit Wasser - Eigentlich als Vogelscheuche gedacht, kann man mit diesen Geräten natürlich auch Katzen vertreiben, die ja bekanntlich nicht gerade auf Wasser stehen. Die Akkus des Geräts laden sich tagsüber durch die Solarzellen, bei Bewegung wird ein Wasserstrahl in die entsprechende Richtung abgegeben.
  • Verpiss-dich-Pflanzen - Es gibt spezielle Pflanzen, die Duftstoffe absondern, die Katzen nicht mögen und so auf Distanz halten. Pflanzen Sie einfach ein paar dieser Pflanzen in ihrem Garten und die Katzen werden einen großen Bogen darum machen.

Was hilft dauerhaft gegen Katzen?

Katzenfernhaltespray muss oft aufgetragen werden und die Wirkung lässt sehr schnell nach. Schon nach dem ersten Regenschauer sind die meisten Duftstoffe weggewaschen. Ein elektronischer Katzenschreck ist also die bessere Wahl. Solange der Akku voll ist, werden hier die Katzen immer wieder vertrieben, und lernen mit der Zeit, dass sie diesen Ort lieber meiden sollten. Wir würden also eher zu den technischen Methoden tendieren. 




Remove