Strom sparen




Platz #1007 in Haus & Garten, #5547 insgesamt
0

Energiesparlampen und/oder LEDs

Oftmals kommt die Frage auf. Energiesparlampen (günstig in Anschaffung) oder LEDs (günstig im Verbrauch). Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, auf jeden Fall LEDs. Natürlich sind sie teurer, dafür verbrauchen sie aber auch weniger Strom und haben keine nervigen Aufladezeiten und giftige Inhaltsstoffe. Empfehlenswert sind besonders LEDs mit GU10 Fassung. Bei den meisten kommt dann die Frage auf, wieso soll ich dafür extra neue Deckenlampen mit anderer Fassung kaufen. Auch diese Probleme sind schnell und günstig lösbar. Bei Amazon z.B. kann man jeden möglichen Adapter dafür kaufen. Egal ob E14 oder E27 auf GU10. Der Nachteil dabei wird vielmehr sein, dass GU10 Lampen nur in einem kleinen Winkel abstrahlen und die meisten Lampenfassung bei gewöhnlichen Deckenleuchten zur Seite zeigen und damit nur ein Teil des Raumes hell wird. Auch dieses Problem ist lösbar. Wenn man ein wenig von Elektrik versteht, lässt sich auch dieses Problem beseitigen. Man besorge sich ganz schlichte GU10 Fassungen (in jedem Baumarkt erhältlich) und schließe diese an die Kabel, die an der herkömmlichen Deckenlampe angeschlossen sind. Ist vielleicht nicht die schönste Variante, es sei denn man hat einen Teller an der Deckenleuchte (vorteilhaft, verstreut das Licht besser im Raum). Ein vorher nicht erwähnter Nachteil bei Energiesparlampen ist auch noch, dass es sich nicht lohnt die Birnen in Räumen zu installieren wo kaum Licht benutzt wird z.B Abstellräume etc. Dieses Problem hat man bei LEDs nicht. Sie haben keinen höheren Anlaufstrom und müssen sich nicht erst aufladen, sie sind sofort hell. Ich persönlich habe in meiner 2 Zimmer Wohnung pro Raum nur eine 5 Watt GU10 Leuchte von Osram und die Helligkeit ist vergleichbar mit einer normalen 60 Watt Birne.