Stromanbieterwechsel Erfahrungen




Platz #351 in Finanzen & Versicherungen, #6692 insgesamt
0

Anbieter einfach vergleichen

Stromanbieterwechsel Erfahrungen
(c) Fotolia - Stromvergleich

Gerade in der heutigen multimedialen Zeit ist der Vergleich verschiedenster Produkte denkbar einfach geworden. So lassen sich auch verschiedenste Stromtarife leicht und schnell vergleichen, sodass man den Wunschanbieter oder den Wunschtarif sicher findet. Im Internet stößt man zuhauf auf Vergleichsportale, in denen über 900 Anbieter ihre Angebote gutreden und wer sich schon im Voraus informieren möchte, gibt dort seine Postleitzahl, seinen Noch-Anbieter und seinen Verbrauch an und schon werden die Strompreise verglichen. Eine Liste zeigt daraufhin alle örtlichen Anbieter mit deren Tarifen und darunter oder daneben wird das jährliche Einsparpotential, wenn es denn existiert, angezeigt. Gegenüber manch anderen Standardanbietern sparen sowohl Alleinstehende, Päärchen und Familien als auch Großfamilien enorm. So lässt sich durch einen simplen kostenlosen Strompreisvergleich schnell erkennen, dass sich nicht selten schnell über 300 Euro im Jahr sparen lassen. Und selbst wenn kein Wille zum Stromanbieterwechsel besteht, ist es dennoch sehr interessant zu sehen, woran man mit seinem derzeitigen Tarif ist.

Umweltgerecht mit sauberem Ökostrom

Im europäischen Raum deckt eine Mischung aus Erdgas, Braun- und Steinkohle, Nuklearenergie sowie regenerative Energien das Stromnetz. Durch den tragischen Vorfall im Atomkraftwerk an der Westküste Japans ist die Nachfrage an sauberer Energie so hoch wie noch nie zuvor. Die dadurch gewachsende Angst vor weiteren Unfällen hatte zur Folge, dass Ökostromanbieter eine nie dagewesene Nachfrage gefolgt von neu abgeschlossenen Verträgen hatten. Im Strom Vergleich deckte sich allerdings eine Besonderheit auf: Strom von regenerativen Energiequellen ist im Einbezug von allen Fördermitteln, laufenden Kosten und dem Marktpreis sogar billiger herstellbar als Strom aus konventionellen und umweltbelastenden Kraftwerken. Ein weiterer Faktor dafür ist die mit der Zeit immer ausgereiftere Technologie, die es den Betreibern erlaubt, mehr Energie aus Sonne, Wind und Wasser mit den selben Prozessen zu gewinnen. Auch im direkten Stromvergleich zeigt sich, dass der grüne Strom gegen die Stadtwerke und viele andere Anbieter von konventionellem Strom im Preis locker mithalten kann und in vielen Fällen günstiger ist, was sich in der eigenen Jahresabrechnung zeigen wird. Tendentiell geht der Trend, wenn auch nur langsam, auf saubere Energiequellen über, sodass zu hoffen bleibt, dass in einigen Jahren nur noch saubere Energie aus der heimischen Steckdose kommen wird.

Stromanbieterwechsel - wie einfach ist es?

Stromanbieterwechsel Erfahrungen

Viele Verbraucher scheuen sich vor einem Stromanbieterwechsel, da man Angst vor massivem Papierkram oder unnötigen Rennereien hat. Diese Angst ist allerdings vollkommen unbegründet! Wer über eine Verbindung zum Internet verfügt, hat den Wechsel sogar innerhalb der eigenen Vier Wände in der Hand. Viele Vergleichsportale im Internet zeigen zusätzlich auf, woraus sich die Gesamtstrommenge zusammensetzt, also ob ein Teil der Energie zum Beispiel fossil oder nuklear gewonnen wird oder ob die gesamte Energie aus regenerativen Quellen stammt (Ökostrom). Ist man sich noch nicht ganz sicher, so können sich die Unterlagen und Informationsmaterialien einfach per E-Mail oder Post schicken lassen. Es gefällt ein Tarif von einem guten Anbieter, der womöglich zusätzlich von Bekannten oder Verwandten empfohlen wurde? Beim Online-Wechsel auf den Seiten der Vergleichsportale können einfach alle persönlichen Daten sowie der geschätzte Jahresverbrauch in Kilowattstunden angegeben werden und diese Daten werden dann meist direkt zum neuen Betreiber weitergeleitet. Dieser kündigt dann den Vertrag mit dem alten Anbieter und der alte Anbieter wiederum schickt dann die Schlussabrechnung zum klugen Anbieterwechsler. Sofern mit dem alten Betreiber alles geregelt ist, kommt der günstige und vielleicht sogar grüne Strom ins Haus.




Remove