Traummdeutung - Wissenschaft oder Aberglaube




Platz #402 in Gesellschaft, #9862 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Traummdeutung - Wissenschaft oder Aberglaube
Träume deuten - eine Wissenschaft für sich!

Die Traumdeutung bezeichnet eine Tätigkeit, welche hinter den in einem Traum erlebten Handlungen jeweils eine bestimmte Botschaft vermuten lässt. In der Zeit der Antike wurde jedem Traum eine göttliche Quelle zugeschrieben, welche dem Menschen auf jenem Wege eine Botschaft vermitteln sollte. Die durch Sigmund Freud gegründete Tiefenpsychologie erklärt das Traumgeschehen zu einer wichtigen Quelle für Informationen über unbewusste Erlebensweisen. In vielen Publikationen zeigt sie eine Theorie, die die Entstehung sowie die Bedeutung der Träume systematisiert. Die Internetseite traumdeutung24.org vermittelt hier einen sehr guten Einblick. In den Neurowissenschaften sind ein Stellenwert sowie die Sinnhaftigkeit der tiefenpsychologischen Traumdeutung sehr umstritten. Es lohnt sich jedoch dennoch, sich mit der Traumdeutung etwas zu beschäftigen.

Die Gestalttherapie

In der Gestaltungstherapie werden die Träume als eine existenzielle Botschaft vom Träumenden angesehen. Die bekannte psychoanalytische Traumdeutung wird ersetzt durch eine szenische Darstellung eines Traumes mit Hilfe eines Dialogs mit ausgewählten Teilen des Traums. Der Träumer kann die hierin vorkommenden Personen sowie die Gegenstände als die enteignete Teile von sich selbst sowie von seiner Umgebung erforschen, erkennen sowie die integrieren.

Die Daseinsanalyse

Entsprechend der Daseinsanalyse ist ein Traum eine Art In-der-Welt-sein wie auch der Wachzustand. Er kommt somit durchaus häufig vor. Der gravierende Unterschied zeigt sich dadurch, dass seinem Träumer nur das erscheint, welches seiner stimmungsbedingten Befindlichkeit in größerem Maße entspricht. Die Träume geben uns Aufschluss über die Offenheit sowie die Verschlossenheit gegenüber den menschlichen Seinsmöglichkeiten. Man findet keine Sinnsuche hinter der in Erinnerung gerufenen Traumoberfläche. Es werden hierbei nur die erkennbaren Bedeutungsgehalte ermittelt. Bei der Interpretation vom Erinnerten werden Parallelen zwischen dem Traumgeschehen und der Verhaltensweise, Emotionen und den Konflikten in der Wachwelt gesucht. Hierfür sollte man sich also etwas Zeit nehmen.

Die klientenzentrierte Psychotherapie

Die klientenzentrierte Psychotherapie richtet sich am manifesten Trauminhalt aus. Bei der Interpretation werden Stimmungen des Traums, -wahrnehmung sowie die -handlung im Traum aufgegriffen sowie als eine Möglichkeit zu der Selbstaktualisierung eingesetzt. Als eine Selbstaktualisierung wird im Allgemeinen eine von Innen her kommende Kraft zum Wachstum sowie zur eigenen Verwirklichung verstanden.

Bildquelle: pixabay.com