Vermiterbund Mietvertrag und Nebenkostenabrechnung




Platz #305 in Haus & Garten, #7148 insgesamt
0

	Vermiterbund Mietvertrag und Nebenkostenabrechnung
Mietvertrag und Nebenkostenabrechnung

Wohnungen und Häuser zu vermieten, ist nach wie vor eine gute Möglichkeit, sein Vermögen sicher und rentabel anzulegen. Sich ständig ändernde Rechtsvorschriften bei Mietverträgen und auch Nebenkostenabrechnungen, fordern jeden Vermieter immer wieder aufs Neue heraus, sein Wissen zu aktualisieren, bzw. seine Entscheidungen an die aktuelle Rechtslage anzupassen. Hier ist oftmals guter Rat teuer. Der Vermiterbund unterstützt jeden Vermieter von Immobilien beim Thema Mietrecht, und gibt nützliche Ratschläge, um Konflikte mit Mietern und die daraus resultierenden Verluste durch Mietausfälle zu vermeiden. Spezialisierte Anwälte helfen bei Rechtsstreitigkeiten schnell und preisgünstig jedem Mitglied vom Vermiterbund, und stehen mit einer Vielzahl von Beratungsdienstleistungen zur Verfügung.

Wann hilft der Vermiterbund und was ist zu beachten

Mietvertrag

Jedes Jahr werden circa 2-3 Millionen neue Mietverträge abgeschlossen. Das kann formlos mit wenigen Zeilen, oder sogar mündlich erfolgen. Mündliche Verträge zwischen Mietern und Vermietern sind bei Rechtsstreitigkeiten nicht besonders günstig, vor allem wenn Sondervereinbarung getroffen worden, da sie in diesem Fall schwer zu beweisen sind. Deswegen sollten Mietverträge generell nur in schriftlicher Form zwischen Mieter und Vermieter vereinbart werden. Ein rechtskonformer Mietvertrag, sichert die Rechte von Vermietern und Mietern, und verhindert oftmals im Nachhinein Streitigkeiten, die zum Beispiel durch Missverständnisse und ungenauer Formulierungen entstehen können. Der Vermiterbund hilft jedem Vermieter bei der Ausarbeitung eines individuell gestalteten Mietvertrags, und stellt jedem Mitglied bewährte Mietvertrag Vordrucke zur Verfügung.

Das sollte auf jeden Fall in einem Mietvertrag stehen:

  1.  Wer sind die Mietparteien (Anschrift, Name)
  2.  Genau Bezeichnung des Mietgegenstandes
  3.  Höhe der Miete
  4.  Höhe der Nebenkostenvorauszahlung
  5.  Mietdauer
  6.  Mietkaution
  7.  Mietzweck
  8.  Provision für Makler
  9.  Kosten für Schönheitsreparaturen pro Jahr
  10.  Unterschrift aller Mietparteien mit Datum und Ort
  11.  Anlagen zum Mietvertrag

Ihr Recht als Mieter: Vom Mietvertrag bis zur Kündigung - was Sie dürfen, was Sie müssen. stern-Ratgeber

Ihr Recht als Mieter: Vom Mietvertrag bis zur Kündigung - was Sie dürfen, was Sie müssen. stern-Ratgeber

von: Linde, Wien, Wolfgang Jüngst
Amazon Preis: EUR 9,90 (vom 18. February 2011)



Das Mieterlexikon - Ausgabe 2009/2010: Das Nachschlagewerk für Fachleute und Laien

Das Mieterlexikon - Ausgabe 2009/2010: Das Nachschlagewerk für Fachleute und Laien

von: Goldmann Verlag, Deutscher Mieterbund Verlag GmbH
Amazon Preis: EUR 13,00 (vom 18. February 2011)



Nebenkostenabrechnung

Steigende Energiepreise und Handwerkerrechnungen, sorgen oftmals für Unmut bei den Mietern, wenn diese am Jahresende ihre Nebenkostenabrechnung prüfen. Auch geänderte Rechtsvorschriften sind ein Ärgernis für beide Mietparteien. Der Vermiterbund, informiert regelmäßig alle Mitglieder in seinem Newsletter und Infobrief über aktuelle Gesetzesänderungen im Miet- und Wohnrecht. Gleichzeitig stellt er auf Wunsch Kontakt zu geeigneten Hausverwaltungen her, die Vermieter fachkundig und preiswert bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnungen für ihre Mieter unterstützen. Das schafft Vertrauen zwischen Vermieter und Mieter, und vermindert auf Dauer Leerstände und Kosten für gerichtliche Auseinandersetzungen.

Was zählt zu den Nebenkosten?

  1.  Hausreinigung
  2.  Müllgebühren
  3.  Sach- und Haftpflichtversicherungen
  4.  Hausmeisterkosten
  5.  Grundsteuer
  6.  Heizung
  7.  Warm- und Kaltwasser
  8.  Abwasser
  9.  Schornsteinreinigung
  10.  Kosten für Kabel oder Gemeinschaftsantenne
  11.  Haus- und Flurbeleuchtung
  12.  Schädlingsbekämpfung
  13.  Kosten für die Hausverwaltung

Besonders die Kosten für Heizung und Warm- und Kaltwasser, haben sich in den letzten Jahren durch steigende Energiepreise stark erhöht. Hier sollte jeder Vermieter mit seinen Mietern eine ausreichende Vorauszahlung vereinbaren, damit die Mieter nicht am Jahresende hohe Nebenkostennachzahlungen leisten müssen. Beim Einkauf von Heizöl oder Erdgas empfiehlt der Vermiterbund jedem Vermieter, auch im Interesse seiner Mieter die Preise der einzelnen Anbieter zu vergleichen. Es gibt dort große Unterschiede. Auch dadurch werden überhöhte Nebenkosten vermieden. Der Vermiterbund hilft seinen Mitgliedern durch zahlreiche Kontakten, die günstigsten Energielieferanten in der Region zu finden.

So...prüfe ich meine Nebenkostenabrechnung: Schnellübersicht Recht

So...prüfe ich meine Nebenkostenabrechnung: Schnellübersicht Recht

von: Deutscher Taschenbuch Verlag, Heimo Klemm
Amazon Preis: EUR 4,95 (vom 18. February 2011)



Wo unterstützt der Vermiterbund seine Mitglieder außerdem?

Besonders bei Rechtsstreitigkeiten wie Mietminderung und Problemen bei der Wohnungsrückgabe, hilft der Vermiterbund fachkundig und schnell seinen Mitgliedern. Aber auch bei der Suche nach profitablen Immobilien, günstigen Hypotheken und der richtigen Versicherung steht der Vermiterbund seinen Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite. Durch ein überregionales Netzwerk, bestehend aus Maklern, Rechtsanwälten und Dienstleistern der Wohnungswirtschaft kann der Vermiterbund seine Mitglieder bei allen Fragen rund um das Thema Vermietung von Immobilien tatkräftig unterstützen. Eine Mitgliedschaft beim Vermiterbund spart jedem Vermieter somit bares Geld, vermeidet Leerstände, und sorgt für Rechtssicherheit seiner Mitglieder.

Tipps zum Mietvertrag für Mieter: Fallen vermeiden - Vorteile nutzen

Tipps zum Mietvertrag für Mieter: Fallen vermeiden - Vorteile nutzen

von: Beck Juristischer Verlag, Ulrich Ropertz
Amazon Preis: EUR 4,20 (vom 18. February 2011)