Vorsicht bei Wasserstoffsuperoxydblondinensexbomben!




Platz #30 in Humor, #2253 insgesamt
0

Vorsicht bei Wasserstoffsuperoxydblondinensexbomben!
Bild von Pixabay

http://Blondinensexbomben

 

Warum Vorsicht? Na klar, beim zufälligen Zusammentreffen mit einem Mann am Strand explodieren diese Sexbomben sehr schnell.

Herr Witzmann traft Schlaumeyer und witzelte:“ Gestern habe ich bei Pageball einen Facebook geschossen!“
Schlaumeyer konterte: „Ich habe heute bei Pagewizz einen Witz veröffentlicht. Da sind

Image preview

sämtliche grünen Tomaten in ganz Deutschland rot geworden!“

 

Wieder einmal hatte ich meinen Humor verloren. Ich versprach in einer Annonce: Ehrlicher Finder gesucht: Es winkt ein Finderlohn. Den Finderlohn kassierte ein Dieb. Dieser hatte meinen Humor geklaut.

Ein Freund von mir war Maler. Als er eine Decke bemalte, kam ein Verrückter daher: Halt dich mal an deinem Pinsel fest, ich brauche die Leiter!

Ich habe immer für andere Eselsbrücken gebaut. Jedoch keiner wollte darüber laufen. Immer nur ich alter Esel lief darüber.

Vor vielen Jahren ging meine Oma zu einem Arzt und zeige auf ihr schmerzendes Knie: Herr Doktor ich habe Hibiskus!
Da fragte der Doktor: In welcher Farbe blüht denn dieser?

Viele Eisberge kamen zur Kilma Gipfelkonferenz. Da wird diesen ein schlimmer Klimawechsel angekündigt: Bald werden alle Eiskalten aufgetaut!

Neulich drohte ein brasilianischer Fussballtrainer seinem Mittelstürmer: Wenn du heute wieder kein Tor schiesst, mach ich dich beim nächsten Training zur Schnecke! Das setzte ungeahnte Kräfte frei. Keine fünf Minuten vergingen im Fussballspiel, da schoss der Mitelstürmer ein Selbsttor.

Einer Neuer fing in einer Firma an. Da verkündete der Chef diesem sein Motto: Bei uns werden Nägel mit Köpfen gemacht!
Da wunderte sich der Neue: Mein ehemaliger Chef sagte immer: Bei uns werden Nägel mit Spitzen gemacht!

Neulich stach mich wieder, wie verrückt mein brasilianischer Floh, dass mein ganzer Körper juckte. Da drohte ich diesem: Mach dass du das Weite gewinnst, weit, weit weg von mir, sonst zerquetsche ich dich!
Da jammerte mein Floh: Wie soll ich das anstellen, ich kleiner Pünktchenwicht kann nur winzige Sprünge hüpfen. Wirsch antworte ich: Such dir einen Hund!

Sagte Karlchen zu Klärchen: Mein Opa kann wie ein Wolf heulen: Uuuh! Uuuh! Uuuh! Da reissen alle Nachbarn aus.
Klärchen erwiderte: Meine Oma ist laufend scheintot. Wenn die mich mit ihren verglasten Augen anstarrt, muss ich vor Angst weinen!
Da trumpfte Fritzchen mächtig auf: „ Wenn meinen Ur-Ur-Urgrossvater Dracula aus seinem Sarg gekrochen kommt, da werden selbst die Neger käseweiss.


 

Text Vorsicht

Onkel Lichtmeier in der Hundehütte

„Ja, Paulinchen,“ sagte Papa:“ Jetzt locken wir mal den Lichtmeier, der immer so auf den Putz haut, aus seiner Hundehütte.“
Paulinchen wunderte sich:“ Der Onkel Lichtmeier schläft wohl in der Hundehütte? Hat ihm da sein Frauchen angekettet? War der sehr böse?“
„Der Onkel Lichtmeier, der bekommt sogar seinen Essen im Fressnapf und bellen muss der auch noch, sonst bekommt er nichts zum fressen!“ vergackeierte er sein Töchterlein.
Nun kam auch noch Frau Lichtmeier ganz ausser Atem angetanzt : „ Paulinchen deine Oma hat eine Meise und erzählt allen blödes Zeug!“
Paulinchen stampft mit dem Fuss auf: „ Das ist kein blödes Zeug, auch Papa hat gesagt,:“ Dass du den Onkel Lichtmeier in die Hundehütte einsperrt hast, wo er aus dem Fressnapf essen und auch noch bellen muss!“
 




Remove