Vorteile eines Edelstahl Kamingrills




Platz #65 in Haus & Garten, #10552 insgesamt
0

Kamingrills aus Edelstahl werden immer beliebter - Was unterscheidet sie von einem normalen Grill?

Grillen zu Hause im Garten, auf dem Balkon oder im Kleingarten ist längst nicht mehr nur etwas, das man saisonbedingt nur im Sommer tut. Grillen ist ein Lebensgefühl und ein Genuss, den viele zu jeder Jahreszeit genießen möchten. Aus diesem Grund werden auch immer neue Kamingrills aus Edelstahl wie die Modelle von Paradies-Grills entwickelt, die selbst bei rauer Witterung draußen stehen bleiben können, damit man sich nicht aus Kellerräumen hervorkramen muss, wenn einen einmal das „Grillfieber“ überkommt.

Hier ist die Innovation von Edelstahl Kamingrills genau zur richtigen Zeit gekommen. Die schönen glänzenden Grill-Geräte sind nämlich rostfrei. Schauer, Wind und Schnee machen ihnen nichts aus. Es bietet sich allerdings an, sie bei längerer Zeit der Nichtnutzung mit einer Folie oder Haube zu schützen, um eventuelle Verschmutzungen durch verschiedene Umwelteinflüsse zu vermeiden. Ein Edelstahl Grillkamin strahlt durch seine glänzende Oberfläche Eleganz aus und ist dabei mit einem feuchten Tuch auch noch leicht zu reinigen.

Anders als bei offenen Holzkohlegrills besitzt der Kamingrill ein nach oben gerichtetes Ofenrohr. Dieses Rohr führt den Rauch ab und sorgt für eine gute Durchlüftung des Grillkamins während der Benutzung. Dies führt dazu, dass das Grillfeuer gleichmäßig mit Sauerstoff versorgt wird und dadurch sehr gute Brenneigenschaften erhält. Diese auch in schmaler Ausführung erhältlichen Edelstahl Kamingrills passen auch auf Balkone oder kleine Parzellen. Grill-Enthusiasten greifen gerne auf die großen Geräte zurück, die so genannten „Smoker“ haben ebenfalls einen Kamin als Rauchabzug aber noch eine zusätzliche Feuerkammer an der Seite. Mit diesen Grills kann man auch räuchern oder Fleisch in Niedertemperatur garen. Ein außen angebrachtes Thermometer zeigt dem Bediener, welche Temperatur im Gar-Raum herrscht, die wiederum mit Hilfe der Feuerkammer reguliert werden kann. Ein tolles Grillerlebnis. Selbstverständlich eigenen sich diese Kamingrills auch für das „normale“ Grillen von Steaks, Würsten oder anderen Klassikern.
Zur einfachen Reinigung des Grills sind meistens die einzelnen Teile demontierbar, sodass man sie wirklich gründlich sauber machen kann. Bei der Befeuerung sollte darauf geachtet werden, dass die Temperatur nicht zu hoch wird, dies sieht man an bläulichen oder bräunlichen Verfärbungen. Dadurch werden die Eigenschaften des Edelstahls verändert und es könnte zu Rostbildung kommen. Wenn diese Verfärbungen einmal auftreten sollten, kann man sie mit entsprechenden Reinigungstüchern oder ähnlichem (siehe Fachhandel) entfernen und so die Haltbarkeit des Geräts gewährleisten.

Ein weiterer Vorteil ist die Nutzung des Kamingrills auch als Terrassenfeuer. Für ein gemütliches Beisammensein im Sommer, wenn es langsam kühler wird am Abend kann man ein knisterndes Feuer entzünden, welches nicht nur ein schönes Ambiente zaubert, sondern auch wärmt.