Wanddekoration für das neue Zimmer




Platz #4 in Immobilien & Wohnen, #28 insgesamt
4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Wanddekoration für das neue Zimmer

Wanddekoration für das neue Zimmer
Wandbild Mohn

Die eigenen vier Wände wollen überlegt eingerichtet werden, schließlich müssen sie zu der individuellen Persönlichkeit passen, damit man sich wohl fühlt in ihnen. Dabei genügt es nicht, dass die Einrichtung einfach nur eine angenehme Atmosphäre im Raum schafft, vielmehr muss sie auch funktional sein, damit sie im Alltag eine gute Figur macht. Gerade die Wände besitzen in jeder Wohnung die meiste Fläche, was bei der Einrichtung viele Möglichkeiten offen lässt.

Indirektes Licht kann wie kein anderes Medium eine Stimmung in Raum erzeugen, die zugleich intim wirkt, dennoch aber offen und hell. Lampen und Leuchten, die an den Wänden montiert werden, fluten die Oberflächen mit Licht und erzeugen interessante Muster und Schatten, ohne dabei den Raum zu überladen und unruhig zu machen. Ein weiterer Vorteil von indirektem Licht ist, dass es die Wahrnehmung beeinflusst und den Raum größer und weiter erscheinen lässt. Deswegen profitieren besonders kleine Räume von zwei oder drei indirekten Lichtquellen, die dezent an der Wand montiert sind. Zudem muss niemand, der seinen Raum mit indirektem Licht aufwerten will, auf einfache Lampen oder Leuchten zurückgreifen. Neben Spiegel, auf deren Rückseite stromsparende LEDs montiert sind, können ebenfalls Wandbilder als heimliche Lichtquelle umfunktioniert werden. Viele Hersteller bieten zu diesem Zweck Rahmen in unterschiedlichen Größen und Formen an, damit für jedes Ambiente das passende Design gefunden werden kann.

Seit einigen Jahren ebenfalls sehr beliebt sind Wandtattoos. Meist besteht ein Wandtattoo aus einer selbstklebenden, glänzenden oder seidenmatten Folie, die recht günstig gekauft werden kann. Es gibt viele verschiedene Motive und Ornamente, weswegen diese Art der Wandverzierung bei vielen sehr beliebt ist. In unterschiedlichen Farben, werden neben kreativen Motiven auch Zitate von berühmten Persönlichkeiten sehr gerne auf die Wand geklebt. Der Vorteil eines Wandtattoos ist, dass es einfach aufzubringen ist, aber dennoch ein hochwertiges Ergebnis liefert, das nicht selten an eine Wandmalerei erinnert. Es wird kein Nagel benötigt, der in der Wand ein unschönes Loch hinterlässt, kein Schraubenzieher, kein Bohrer, das Tattoo muss einfach nur aufgeklebt werden, und schon ist die Dekoration fertig. Wenn man es nicht mehr sehen will, genügt es, das Tattoo von der Wand abzuziehen, und schon ist Platz für etwas Neues.

Bei der Wanddekoration darf natürlich das Wandbild nicht vergessen werden, denn ohne Bilder wirkt jeder Raum kahl, leblos und weinig einladend. Wandbilder gibt es in unzähligen Varianten und in allen erdenklichen Größen. Ob gerahmt oder ungerahmt, ob edel oder schlicht, ob glänzend oder matt, sie bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, die heimischen Wände zu gestalten. Als Blickfang mit einem Spotlight in Szene gesetzt, wirkt ein großes Wandbild sofort als Eyecatcher, das den Raum dominiert, während mehrere kleinere Wandbilder das Ambiente durch ihre Wirkung gezielt bereichern.